Kreis Segeberg

Corona: Sieben Neuinfektionen, ein weiterer Todesfall

Ein Desinfektionsmittelspender hängt in einem Seniorenheim (Symbolbild).

Ein Desinfektionsmittelspender hängt in einem Seniorenheim (Symbolbild).

Foto: Jonas Güttler / dpa

Damit steigt die Zahl der am Coronavirus verstorbenen Personen im Kreis auf 33. Aktuell sind 183 Menschen mit dem Virus infiziert.

Kreis Pinneberg.  Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus ist übers Wochenende deutlich zurückgegangen. Das Gesundheitsamt des Kreises registrierte sieben Fälle – sechs am Sonnabend, einen am Sonntag. Am Donnerstag und am Mai-Feiertag waren es noch jeweils sieben gewesen. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der Betroffenen seit Ausbruch der Pandemie auf nun 565. Die Zahl der aktuell Infizierten liegt mit 183 jedoch deutlich darunter, da die Behörden mittlerweile von 382 wieder Genesenen ausgehen.

Die geringe Zahl der gemeldeten Infektionen könnte auch mit dem langen Wochenende zusammenhängen, wenn in den Laboren nur eingeschränkt gearbeitet wird.

Unterdessen ist am Sonnabend ein weiterer Mensch aus dem Kreis Pinneberg im Zusammenhang mit der Lungenkrankheit Covid-19 gestorben. Die Person stammt, wie beinahe alle Coronatoten in dieser Region, aus einer der Senioreneinrichtungen, in denen sich das Virus ausgebreitet hatte. Damit sind jetzt 33 Todesfälle zu beklagen.

113 aller bislang Infizierten aus dem Kreis mussten oder müssen in einem Krankenhaus behandelt werden.

( sul )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Pinneberg