Kreis Pinneberg

Blut-Engpass: Deutsches Rotes Kreuz bittet zur Spende

Einer Frau wird bei einer Blutspende eine Blutprobe abgenommen (Symbolbild).

Einer Frau wird bei einer Blutspende eine Blutprobe abgenommen (Symbolbild).

Foto: Bernd von Jutrczenka / dpa

Aderlass trotz Corona-Beschränkungen nötig, die Reserven könnten knapp werden. Vier Termine gibt es noch im März im Kreis Pinneberg.

Kreis Pinneberg.  Es sei lebenswichtig und dürfe trotz vorrangiger Sorgen nicht in Vergessenheit geraten: Das Deutsche Rote Kreuz appelliert mit „großer Dringlichkeit“ an alle Menschen, die älter als 18 Jahre sind, trotz Corona-Krise die Blutspendetermine im Kreis Pinneberg wahrzunehmen. Denn laut Torsten Tonn, medizinischer Geschäftsführer des DRK-Blutspendedienstes Nord-Ost, sei die Lage äußerst angespannt.

„Die Versorgung mit lebensrettenden Blutpräparaten ist derzeit noch auf niedrigstem Niveau gesichert“, so Tonn. „Aufgrund der Infektions-Dynamik rund um die weitere Ausbreitung des neuartigen Coronavirus’ SARS-CoV-2 und die aktuelle regional unterschiedliche Einschränkung des gesamten öffentlichen Lebens kann sich dies jedoch in kurzer Zeit grundlegend ändern.“ Sollten in den kommenden Tagen nicht genügend Blutspenden eingehen, wäre die Patientenversorgung innerhalb kurzer Zeit nicht mehr lückenlos abgesichert.

Aus diesem Grund werde beim DRK jetzt eine Prioritätenliste abgearbeitet. Darin hat die Patientenversorgung höchsten Stellenwert. Torsten Tonn: „Es ist wichtig, dass gerade in einer Frühphase der Epidemie verstärkt gespendet wird, wo die Durchseuchung noch auf Einzelfälle beschränkt ist, um einen Vorrat anlegen zu können.“ Die Sicherheit der Spender und der Helfer genieße dabei ebenso hohe Priorität – und könne gewährleistet werden. Dazu gehöre eine Temperaturmessung, die Aufforderung zur Handdesinfektion und die Ergründung der Reisehistorie sowie das Erfragen von Kontakten zu SARS-CoV-2 infizierten Menschen. Zudem werden Personen mit grippalen oder Erkältungssymptomen nicht zugelassen. Das Blutspenden falle nicht unter die Allgemeinverfügung des Landes.

Blutspendetermine im Kreis: 23. März, Klein Offenseth-Sparrieshoop, 16–19.30 Uhr Gemeindezentrum, 24. März, Borstel-Hohenraden, 16.30–19.30 Uhr Grundschule, 26. März, Elmshorn, 15.30–19 Uhr, Boje-C-Steffen-Schule, 27. März, Elmshorn, 15.30 Uhr–19 Uhr, Erich-Kästner-Schule

( nib )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Pinneberg