Elmshorn

Fahrzeug kracht in Betonwand – Fahrer in Lebensgefahr

Ein Notarztwagen mit Blaulicht (Symbolbild).

Ein Notarztwagen mit Blaulicht (Symbolbild).

Foto: Monika Skolimowska / picture alliance/dpa

Der 48 Jahre alte Fahrer wurde bei den Unfall in seinem Kleintransporter eingeklemmt und musste befreit werden. Er kam ins Krankenhaus.

Elmshorn. Ein 48 Jahre alter Mann ist am frühen Montagmorgen in Elmshorn gegen eine Betonwand gefahren und lebensgefährlich verletzt worden. Er saß am Steuer eines Kleintransporters, als er gegen 0.30 Uhr an der Einmündung Hamburger Straße/ Steindamm mit seinem Wagen in die Wand gerast sei, teilte die Polizei am Montag mit. Wie es zu dem Unfall gekommen ist, ist noch Gegenstand der aktuellen Ermittlungen.

Ersten Erkenntnissen zufolge wollte er mit dem VW Crafter nach rechts in die Hamburger Straße einbiegen. Dabei kollidierte er auf der gegenüberliegenden Straßenseite mit einer Betonwand. Der 48-Jährige wurde beim Unfall im Fahrzeug eingeklemmt. Die Feuerwehr musste ihn befreien, er wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Zur Klärung der Fahrtüchtigkeit wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Das Ergebnis dazu steht aber noch aus. Polizisten nahmen den Unfall zwar auf, forderten auf Anordnung der Staatsanwaltschaft aber auch einen Sachverständigen an. Der Sachschaden wird auf 10.000 Euro geschätzt.

( nib )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Pinneberg