Pinneberg
Kreis Pinneberg

Audi-Fahrer stirbt bei Unfall auf Landstraße bei Barmstedt

Die Retter an der Unfallstelle nahe Barmstedt (Kreis Pinneberg) konnten nichts mehr für den Fahrer des Audi tun.

Die Retter an der Unfallstelle nahe Barmstedt (Kreis Pinneberg) konnten nichts mehr für den Fahrer des Audi tun.

Foto: Florian Sprenger/

In der Nacht zum Mittwoch kollidierte der 41 Jahre alte Mann aus dem Elmshorner Umland mit einem Straßenbaum.

Barmstedt. Für den Fahrer kam jede Hilfe zu spät. Am frühen Mittwochmorgen ist ein 41 Jahre alter Audi-Fahrer bei einem Unfall auf der Landesstraße 110 nahe Barmstedt im Kreis Pinneberg gestorben. Nach Polizeiangaben war der Mann aus dem Elmshorner Umland gegen 0.30 Uhr mit hoher Geschwindigkeit aus noch ungeklärter Ursache von der Straße abgekommen und mit seinem Fahrzeug gegen einen Straßenbaum geprallt.

Die umgehend informierten Retter der umliegenden Feuerwehren konnten bei ihrem Eintreffen nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Feuerwehr musste schwere Rettungsgerät einsetzen, um die Türen des völlig deformierten Wagens zu öffnen. Insgesamt waren etwa 30 Retter vor Ort.

Nun wurde ein Sachverständiger für die Unfallrekonstruktion eingeschaltet. Die Pinneberger Landstraße blieb für die Aufräumarbeiten und die Untersuchung der Unfallstelle für mehrere Stunden gesperrt.