Pinneberg
Kreis Pinneberg

Der Kreis hebt Fördergeld für Gartenschau an

Professor Hans-Dieter Warda im Bauerngarten des Arboretums

Professor Hans-Dieter Warda im Bauerngarten des Arboretums

Foto: HA

Kreistag macht den Weg für 150.000 Euro frei. Hans-Dieter Warda, Chef des Ellerhooper Arboretums ist zufrieden.

Ellerhoop.  Noch muss der Kreistag diesen Beschluss während seiner nächsten Sitzung am 12. Februar bestätigen. Aber der zuständige Wirtschaftsausschuss hat bei seiner jüngsten Sitzung die Empfehlung ausgesprochen, den jährlichen Etat für das Arboretum in Ellerhoop von derzeit 110.000 Euro auf 150.000 Euro zu erhöhen. Der Beschluss des Kreistages gilt jedoch als sicher.

Dieser neu angesetzte Jahreszuschuss für die 18 Hektar große Anlage mit ihrer norddeutschen Gartenschau soll rückwirkend zum 1. Januar 2020 und für zunächst fünf Jahre gelten. Der Fördervertrag zwischen Kreis und Arboretum verlängert sich wie bisher, wenn keiner der Beteiligten neun Monate vor Ablauf kündigt.

Prof. Hans-Dieter Warda, der das landschaftsgärtnerische Kleinod seit 40 Jahren leitet, ist froh über diese Entscheidung der Kreispolitik zu Gunsten des Arboretums. „Damit werden und müssen wir auskommen“, ist er überzeugt. Anfang Dezember hatte Warda vor dem Wirtschaftsausschuss des Kreistages um mehr finanzielle Unterstützung gebeten.

Wegen der zu nassen und zu heißen Sommermonate in den vergangenen Jahren sei die Zahl der Besucher von etwa 70.000 auf nur noch 60.000 im Jahr 2019 gesunken. Das hätte zur Folge, dass Einnahmen fehlten und sogar drei Gärtnerstellen eingespart werden mussten. „Mit dem zusätzlichen Geld können wir zumindest wieder einen Gärtner einstellen“, sagt Warda. „Das ist ein ganz wichtiger Schritt für uns. Ich bin froh und glücklich darüber.“

Wie sparsam Warda und seine Mitarbeiter das Arboretum verwalten, zeige unter anderem die Tatsache, dass er gerade 1900 Kilometer ins Allgäu und zurück gefahren sei, um einen guten, gebrauchten Ladewagen für das Mähgut im Arboretum zu erwerben. Ein neues Gerät hätte den Kostenrahmen gesprengt.

Mit 150.000 Euro bekommt das Arboretum künftig ziemlich genau wieder die Summe, die die Gartenschau bis 2011 vom Kreis Pinneberg erhalten hatte. In den Folgejahren war die Summe wegen der finanziellen Misere des Kreises auf 110.000 Euro gesenkt worden.