Pinneberg
Elmshorn

Überfall im Steindammpark – zwei 16-Jährige in Haft

Ein Mann wird in Handschellen gelegt (Symbolbild).

Ein Mann wird in Handschellen gelegt (Symbolbild).

Foto: Frank May / picture alliance / Frank May

Polizei nahm drei Personen fest, eine wurde bereits wieder freigelassen. Täter hatten 61-Jährigen niedergeschlagen.

Elmshorn. Nach dem Raubüberfall im Elmshorner Steindammpark auf einen 61 Jahre alten Mann hat die Polizei drei Tatverdächtige ermittelt. Die jungen Erwachsenen im Alter von 16, 16 und 26 Jahren konnten nach der Tat am Montag infolge von intensiven Ermittlungen dingfest gemacht werden. Dabei ließ sich der älteste der drei Verdächtigen konkret zur Tat ein.

Opfer mit abgebrochenem Fahrradständer niedergeschlagen

Deshalb geht die Kriminalpolizei momentan davon aus, dass die beiden 16-Jährigen die Haupttäter sind. Während der 26-Jährige wieder auf freiem Fuß ist, wurden die beiden mutmaßlichen Haupttäter noch am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt.

Wie berichtet, hatten die Jugendlichen ihr Opfer am Montag gegen 17.45 Uhr mit einem abgebrochenen Fahrradständer niedergeschlagen. Als er die Herausgabe seines Geldes verweigerte, schlugen die Täter erneut auf den Mann ein. Erst als der Elmshorner lautstark um Hilfe rief, ließen die Räuber von ihm ab und flüchteten in Richtung Hamburger Straße. Die Tat ereignete sich auf dem Fußweg entlang der Bahngleise.