Pinneberg
Pinneberg/Elmshorn

Wenn der Nikolaustag in die Verlängerung geht

Auf dem Lichtermarkt Elmshorn werden Lebkuchen verteilt.

Auf dem Lichtermarkt Elmshorn werden Lebkuchen verteilt.

Foto: Elmshorn Marketing / HA

In Pinneberg und Elmshorn wird nach der morgendlichen Stiefelkontrolle für Eltern und Kinder noch mehr geboten. Das Programm.

Pinneberg/Elmshorn. Achtung, Achtung, Stiefel raus! Den Klassiker unter den Bräuchen am Nikolaustag lässt sich so gut wie kein Kind entgehen. Am 6. Dezember gilt seit Jahren das Motto: Je größer die Schuhe, desto mehr Süßigkeiten passen hinein. Weiß ja jeder.

Was sich aber vielleicht noch nicht herumgesprochen hat: In den beiden großen Städten des Kreises Pinneberg gibt es eine Art Bonusprogramm. In Pinneberg etwa wird am Abend des 6. Dezember zu einem Umzug durch die Stadt geladen, bei dem es sogar Überraschungen geben wird. Wie in den Vorjahren startet der Nikolaus-Umzug um 18 Uhr rechts neben der Drostei im Park – wer mag, kann mit Laternen kommen.

Treffpunkt in Elmshorn ist um 15.30 Uhr

Irgendwo in der Stadt treffen Eltern und Kinder dann auf den Nikolaus und seinen Knecht Ruprecht. Wo? Wird noch nicht verraten. Bekannt ist bisher nur, dass die Suche nach den beiden vom Spielmannszug des Sportclub Pinneberg und der Jugendfeuerwehr begleitet wird. Sobald die beiden gefunden wurden, geht es zurück zur Drostei. Die Veranstalter planen mit etwa 30 bis 45 Minuten. Dort soll der Nikolaus mit Liedern willkommen geheißen werden, im Anschluss gibt es für jedes Kind eine Überraschung.

Für Kinder in Elmshorn darf es nach der morgendlichen Schuhkontrolle auch am Nachmittag noch mit kleinen Annehmlichkeiten weitergehen. Dort wird am Nikolaustag traditionell auf dem Lichtermarkt nach weiteren Überraschungen gesucht. Womöglich auch in diesem Jahr mit Erfolg. Denn der Heilige Nikolaus hat sich dort angekündigt. Mit seinem Gehilfen Knecht Ruprecht will er Lebkuchen-Herzen unters Volk bringen.

Tatkräftig unterstützt werden die beiden von den Elmshorner Engeln. Treffpunkt für alle Eltern und Kinder ist um 15.30 Uhr die große Tanne auf dem Lichtermarkt. Wer die Glücksbringer schon vorher begleiten will, kann das Quartett gegen 15.15 Uhr auf der Königstraße abpassen. Mit welchem Gefährt die 300 Lebkuchen-Herzen in diesem Jahr transportiert werden, bleibt – na, klar – eine Überraschung.