Pinneberg
Autobahn 23

BMW rast unter Lkw-Anhänger – Fahrer in Lebensgefahr

Auf der A 23 ereignete sich in der Nacht zu Dienstag ein schwerer Verkehrsunfall (Symbolfoto).

Auf der A 23 ereignete sich in der Nacht zu Dienstag ein schwerer Verkehrsunfall (Symbolfoto).

Foto: imago/Waldmüller

BMW-Fahrer (61) kommt mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik. Lkw-Fahrer bleibt unverletzt. Unfallursache unklar.

Tornesch.  Fast drei Stunden lang war die A 23 in der Nacht zu Dienstag nach einem schweren Unfall gesperrt. Zwischen Pinneberg-Nord und Tornesch war ein BMW auf der rechten Fahrspur mit hohem Tempo auf den Anhänger eines Lkw aufgefahren. Der 61 Jahre alte Autofahrer, der aus dem Umland von Elmshorn stammen soll, kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik.

Laut Polizeiangaben ereignete sich der Unfall um kurz nach 23 Uhr. Der BMW der Einer-Reihe sei regelrecht unter dem Lkw-Anhänger verkeilt gewesen. Im Einsatz waren Polizei, Rettungsdienst sowie Kräfte von Feuerwehr und THW, die für Absperrung und Reinigung der Fahrbahn sowie Ausleuchtung der Unfallstelle sorgten.

Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt, der BMW hat nur noch Schrottwert. Um die genaue Unfallursache zu klären, hat die Polizei einen Gutachter eingeschaltet, der vor Ort akribisch Spuren sicherte. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei könnte der Verursacher den Unfall unter Umständen absichtlich herbeigeführt haben. Nach Abschluss der Reinigungs- und Bergungsarbeiten wurde die A 23 gegen 2 Uhr wieder freigegeben.