Pinneberg
Pinneberg

Hier wird Vorlesen zur sportlichen Angelegenheit

Die VfL-Mitarbeiterinnen Wiebke von Oertzen-Haupt (l.) und Jessika Wiekhorst (r.) freuen sich mit Meike Lympius vom Bücherwurm-Team in Pinneberg auf den Vorlesetag am 16. November.

Die VfL-Mitarbeiterinnen Wiebke von Oertzen-Haupt (l.) und Jessika Wiekhorst (r.) freuen sich mit Meike Lympius vom Bücherwurm-Team in Pinneberg auf den Vorlesetag am 16. November.

Foto: VfL Pinneberg

Der VfL Pinneberg macht beim bundesweiten Vorlesetag mit. Thema in diesem Jahr: Sport und Bewegung. Lesung im Pinneberger Bücherwurm.

Pinneberg.  Am Freitag in einer Woche ist in ganz Deutschland Vorlesetag. Die Veranstalter haben in diesem Jahr das Thema „Sport und Bewegung“ ausgerufen. Das hat den VfL Pinneberg veranlasst, im Literaturbetrieb mitzumischen. Partner des Sportvereins ist die Pinneberger Buchhandlung Bücherwurm. Allerdings geht die große Vorleseaktion dort erst am Sonnabend, 16. November, über die Bühne.

Neben dem geschriebenen Wort stehen drei Frauen im Mittelpunkt: Wiebke von Oertzen-Haupt, Gabi Melzer und Jessica Wiekhorst, VfL-Mitarbeiterinnen. Sie werden ihren jungen Zuhörern und deren Eltern Bücher und Geschichten vorstellen, bei denen es – natürlich – um Sport und den Spaß an der Bewegung geht.

Los geht’s um 10.30 Uhr mit den beiden Bilderbüchern „Sport ist herrlich“ von Ole Könnecke und „Der Tipp-Tapp Tiger traut sich was“ von Philippa Leathers. Beide Geschichten sind für Zwei- bis Fünfjährige geeignet. Um etwa 11.15 Uhr stellen sie dann „Paul und Opa fahren Rad“ von Karsten Teich vor. Dieses Buch wird für Kinder ab vier Jahre empfohlen. Gegen 12 Uhr werden dann „Die drei ??? Kids“ für Sechsjährige und Ältere den Abschluss des Vorlesetages bilden.

Meike Lympius vom Pinneberger Bücherwurm war gleich angetan von dem Vorschlag, mit dem VfL-Geschäftsführer Uwe Hönke auf sie zukam. Sie sagt: „Wir veranstalten selbst regelmäßig Vorleseaktionen und freuen uns immer sehr, wenn so tolle Ideen an uns herangetragen werden.“ An jenem Sonnabend wird das Bücherwurm-Team noch mehr Bücher und Geschichten rund um das Thema Sport und Bewegung vorstellen. Und natürlich ist es auch Ziel des VfL, die Werbetrommel zu rühren. Die VfL-Mitarbeiterinnen haben nicht nur die Bücher dabei, aus denen sie vorlesen, sondern auch Informationen über die Angebote des Sportvereins.

Der Vorlesetag ist eine Initiative der Wochenzeitung „Die Zeit“, der Stiftung Lesen und der Deutsche-Bahn-Stiftung. Er wird zum 16. Mal ausgerichtet. 2018 haben sich bundesweit mehr als 680.000 Menschen beteiligt. Im Kreis Pinneberg gibt es noch einige kleinere, zum Teil nicht öffentliche Aktionen.

Mehr Infos: www.vorlesetag.de