Pinneberg
Kreis Pinneberg

Unwetter – Umgestürzter Baum behindert Zugverkehr

Ein S-Bahn-Waggon (Symbolbild).

Ein S-Bahn-Waggon (Symbolbild).

Foto: Jens Ressing / picture-alliance/ dpa

Heftiges Gewitter am Freitagnachmittag hatte mehrere Feuerwehreinsätze zur Folge. Nahe des S-Bahnhofs Halstenbek stürzte ein Baum auf die Gleise.

Kreis Pinneberg.  Ein kurzes, aber heftiges Gewitter ist am späten Freitagnachmittag über den Kreis Pinneberg gezogen. Mehrere Feuerwehren mussten daraufhin ausrücken, weil umgestürzte Bäume Straßen und Wege blockierten.

Besonders betroffen war die Bahn. Weil um kurz nach 16.30 Uhr etwa 100 Meter vom Bahnhof Halstenbek entfernt ein Baum auf die Oberleitung stürzte, musste der Regionalverkehr eingestellt werden. Ein Zug der Nordbahn hatte den Baum gestreift und war nicht mehr fahrbereit. 75 Fahrgäste saßen fest. Die Feuerwehr Halstenbek rückte aus, musste zunächst aber warten, bis der Strom abgestellt war. Die Sperrung der S-Bahn-Gleise konnte nach kurzer Zeit aufgehoben werden. Wann genau der Regionalbahnverkehr wieder aufgenommen werden kann, war zunächst nicht bekannt.

In Seeth-Ekholt stürzte ein Baum auf ein Haus. Neben der Ortsfeuerwehr schickten die Elmshorner Kollegen ihre Drehleiter. In Halstenbek lag ein Baum auf der A 23, in Quickborn schlossen zwei umgestürzte Bäume einen Autofahrer ein.