Pinneberg
Quickborn

Unbekannter Mann vergeht sich an 15-jährigem Mädchen

Ein Streifenwagen der Polizei (Symbolbild).

Ein Streifenwagen der Polizei (Symbolbild).

Foto: Carsten Rehder / picture alliance / dpa

Der sexuelle Übergriff ereignete sich bereits im Februar. Aufgrund der psychischen Belastung wurde die Tat erst jetzt angezeigt.

Quickborn.  Mehr als acht Monate nach einem gewaltsamen sexuellen Übergriff hat sich das Opfer jetzt an die Polizei gewandt. Wie die Beamten am Montag mitteilten, konnte das 15 Jahre alte Mädchen aufgrund der psychischen Belastung vorher nicht über den Vorfall sprechen, der sich bereits im Februar ereignet hat. Die Kripo sucht jetzt eine Zeugin, die damals eingegriffen hat.

Die 15-Jährige saß an einem Sonntagabend – das genaue Datum ist noch unbekannt – zwischen 23 Uhr und Mitternacht auf einer Parkbank in der Grünanlage, die sich zwischen Bahnhof und Harksheider Weg befindet. Dort wurde sie von einem Mann angesprochen, der das Mädchen dann plötzlich an sich zog und versuchte, es zu entkleiden und an intimen Stellen anzufassen.

Als sich eine Frau mit Hund näherte, ließ der etwa 45 Jahre alte, große und kräftige Täter sein Opfer los. Der Angreifer ist etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß, hat dunkle Haare und einen leichten Bart. Er trug dunkle Oberbekleidung, eine dunkle Jeans und Adidas-Turnschuhe.

Die 15-Jährige rannte halb bekleidet und einen Teil der Oberbekleidung an sich gedrückt an der Zeugin vorbei. Diese fragte, ob alles in Ordnung sei, das Mädchen antwortete nicht. Die Kripo bittet die Frau nun, sich unter Telefon 04101/20 20 zu melden.