Pinneberg
Kreis Pinneberg

„Liederatur“ auf dem Wedeler Theaterschiff „Batavia“

Jochen Wiegandt kommt für ein Konzert nach Wedel.

Jochen Wiegandt kommt für ein Konzert nach Wedel.

Foto: Bertold Fabricius

Der Musiker und Autor Jochen Wiegandt kommt im Zuge des Kleinkunstfestivals nach Wedel. Er will platt- und hochdeutsches Liedgut erhalten.

Wedel.  Einen „Liederatur“-Abend präsentiert am 25. Oktober das Wedeler Theaterschiff „Batavia“. Hinter dieser einfachen wie griffigen Bezeichnung steckt das Ziel des Musikers und Autors Jochen Wiegandt, unsere Volkslieder, Gassenhauer, Schlager, Couplets, Operettensingsang, Popularsongs auf ihre Geschichten hin zu untersuchen.

Die „Fach-, Lach- und Sachgeschichten“ faszinieren ihn – und die dazugehörigen Personen. Früher gab es eine Menge deftiger Parodien und politischer Lieder, umgemünzt auf einfache Volksliedweisen. Man sang einfach mehr miteinander, auch im Alltag. Der Volksmund drückte seine Freude offen und seinen Protest direkt in Gassenhauern aus und gab Volkslieder mündlich weiter.

Und wenn man Verse nicht mehr erinnerte, dichtete man einfach neue. So einfach war das – Hauptsache, man sang. Daran knöpft Jochen Wiegandt an. Er möchte mit dem Titel des Abends darauf aufmerksam machen. dass es diese „Liederatur“ gibt – und er will dazu beitragen, das platt- und hochdeutsche Liedgut vor dem Vergessen zu bewahren und die Geschichten ihrer Entstehung möglichst breit zu streuen. Übrigens: Mitsingen ist an diesem Abend auf der „Batavia“ ausdrücklich erwünscht – und das Mitbringen von Zeitzeugnissen jeglicher Art sehr willkommen.

Jochen Wiegandt zog 1962 nach Hamburg und war ab 1975 treibende Kraft hinter der Formation Liederjan, die mit deutscher Musik über die Lande zog. 1994 übernahm er die Moderation der Fernsehsendung „Bi uns to Hus“ im NDR. Heute ist er als Musikjournalist beim Hörfunksender NDR 90,3 tätig und als Musikant, Musiker und Musikologe unterwegs. Er ist auch Autor zweier „Liederaturbände“ unter den Titeln „Singen Sie Hamburgisch“ (2013) und „Hallo hier Hamburg“ (2017).

Einen Tag nach dem feinsinnigen „Liederatur-Abend“ steigt das legendäre Oktoberfest an Bord. Es findet bereits seit mehr als 40 Jahren statt und darf im Programm des Theaterschiffs nicht fehlen. Laut „Batavia“-Kapitän Hannes Grabau gibt es wie immer Weißwurst, Radi, Leberkäse und natürlich Wiesenbier – auch wenn das Vorbild aus Bayern zu diesem Zeitpunkt längst vorbei ist. Auf der Batavia sorgt an diesem Abend die Band „Regina’s Racy Rocker“ für tanzbare Musik. Die Gruppe will ein Feuerwerk aus den Hits der 50er- und 60er-Jahre abbrennen. Der Vorverkauf für das Oktoberfest hat bereits begonnen. Laut Grabau sind die Tickets meist schnell ausverkauft, sodass Interessierte nicht zu lange überlegen sollten.

Liederatur: Fr 25.10., 20.30 Uhr, 17 Euro

Oktoberfest: Sa 26.10., 20.30 Uhr, 17 Euro, Karten und Platzreservierungen für beide Veranstaltungen gibt es direkt auf dem Theaterschiff, Brooksdamm, in Wedel sowie telefonisch unter 04103/858 36. Weitere Infos zu den Veranstaltungen sowie interessante Neuigkeiten rund um das Theaterschiff und seinen Programmhighlights unter www.batavia-wedel.de im Internet.