Pinneberg
Kreis Pinneberg

Defekte Ampel verursacht Verkehrschaos in Pinneberg

Chaos auf der Kreuzung Mühlenstraße/Saarlandstraße.

Chaos auf der Kreuzung Mühlenstraße/Saarlandstraße.

Foto: Lukas Breit

Bereits seit Mittwoch gab es auf der Mühlenstraße in Pinneberg stadteinwärts vor der Kreuzung Verkehrsbehinderungen.

Pinneberg.  Verkehrschaos am Mittag: Um 12.40 Uhr herrschte am Donnerstag an der Kreuzung Mühlenstraße/Saarlandstraße in Pinneberg wildes Durcheinander. Grund: der Ausfall der kompletten Ampelanlage. Auslöser für die defekten Ampeln an der Kreuzung war laut Pinnebergs Bauamtsleiter Klaus Stieghorst ein ausgefallenes Netzteil. Dadurch habe „sich alles verstellt“.

Verkehrspolizisten zur Regelung des Verkehrs waren weit und breit nicht zu sehen. Das führte dazu, dass die Autofahrer nach Belieben die Kreuzung querten – oder es zumindest versuchten. An der Ampel herrschte zwischenzeitlich das Recht des Dreisteren.

Bereits seit Mittwoch gab es auf der Mühlenstraße stadteinwärts vor der Kreuzung Verkehrsbehinderungen. Zu sehen war eine lange Schlange von Autos, da pro Grün-Phase nur vier bis fünf Fahrzeuge die Ampel passieren konnten. So sammelte sich auf der Straße, die Appen und Pinneberg verbindet, eine lange Schlange von Autos. Der Stau löste sich dann am Donnerstagmittag durch den Ausfall der Ampel im Chaos auf.

„Die Wartungsfirma ist sofort alarmiert worden“, so Stieghorst. Die Mitarbeiter der Firma hatten daraufhin festgestellt, „dass ein Ersatzteil fehlte, das erst noch beschafft werden musste“. Der Bauamtsleiter gab sich zuversichtlich, dass die Ampel noch am Donnerstagabend wieder funktionieren werde. Nach dem Komplettausfall mussten die Autofahrer stadteinwärts zwar nicht mehr so lange warten, die Verkehrssicherheit musste darunter aber erheblich leiden – bis zum späten Nachmittag kam es dennoch zu keinen Unfällen.