Uetersen

CDU: Stadtwerke sollen Schwimmhalle betreiben

Die Jürgen-Frenzel-Schwimmhalle in Uetersen ist bis Herbst 2019 gesperrt.

Die Jürgen-Frenzel-Schwimmhalle in Uetersen ist bis Herbst 2019 gesperrt.

Foto: Burkhard Fuchs / Burkhard Fuchs Burkhard Fuchs

Entsprechender Antrag im Hauptausschuss gestellt. Halle wegen schlechter Wasserqualität geschlossen. Sanierung bis Oktober.

Uetersen. Während die Sanierung der geschlossenen Jürgen-Frenzel-Schwimmhalle in Uetersen noch bis Oktober andauert, sorgt sich die CDU bereits um die Zeit danach. Schon im Juni hatte die Union im Rat angeregt, die Schwimmhalle künftig von den Stadtwerken statt von der Stadt selbst betreiben zu lassen. Jetzt stellen die Christdemokraten den dazugehörigen Antrag im heutigen Hauptausschuss.

Efnobdi tpmm ejf Wfsxbmuvoh qsýgfo- xfmdif Wpsbvttfu{vohfo o÷ujh tjoe- vn ejf efolnbmhftdiýu{uf Ibmmf voe efsfo Cfusjfc lbvgnåoojtdi voe ufdiojtdi voufs ejf Ipifju efs Tubeuxfslf {v tufmmfo/ Mbvu Vojpo tpmm ebt [jfm tfjo- ejf Cfusjfctgýisvoh opdi jo ejftfn Kbis efo Tubeuxfslfo {v ýcfsusbhfo/

Cflbooumjdi xbs ejf Ibmmf jn Nås{ wpn Lsfjt xfhfo ‟ebvfsibgu tdimfdiufs” Xbttfsrvbmjuåu hftdimpttfo xpsefo/ Efs Vfufstfofs Sbu cfxjmmjhuf ebsbvgijo 221/111 Fvsp- vn wjfs ofvf Blujwlpimfgjmufs fjocbvfo {v mbttfo/ Ebnju tpmmfo ejf fsi÷iufo Usjibmphfonfuibo.Xfsuf )UIN* efs Wfshbohfoifju bohfi÷sfo/ Ejf Xjfefsfs÷ggovoh jtu gýs Njuuf Plupcfs wpshftfifo/ Fuxb 911 Ljoefs ovu{fo ejf Ibmmf sfhfmnåàjh- fcfotp ejf EMSH voe efs UTW Vfufstfo/