Pinneberg
Kreis Pinneberg

Polizei stoppt zwei betrunkene Autofahrer

Die Polizei zog gleich zwei betrunkene Fahrer in Borstel-Hohenraden aus dem Verkehr (Symbolbild).

Die Polizei zog gleich zwei betrunkene Fahrer in Borstel-Hohenraden aus dem Verkehr (Symbolbild).

Foto: Frank May / picture alliance / Frank May

Beide Fahrer wurden in Borstel-Hohenraden angehalten. Einer versuchte, der Polizei zu entkommen. Er hatte 1,2 Promille und keinen Führerschein.

Borstel-Hohenraden..  Im beschaulichen Borstel-Hohenraden beendete die Polizei am Sonnabend gleich zwei Trunkenheitsfahrten. Dabei war ein Fahrer mit knapp 2,6 Promille, der zweite mit 1,2 Promille unterwegs.

Der erste Fall ereignete sich nachts gegen 1.30 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt hatte ein Zeuge der Polizei einen Audi A 4 gemeldet, der zwischen Quickborn und Borstel-Hohenraden in Schlangenlinien unterwegs war. Als die Beamten den Fahrer kontrollieren wollten, gab der Gas und raste teilweise mit bis zu 140 Kilometer pro Stunde durch den Ort. Am Bockhornweg endete die Verfolgungsfahrt.

Am Steuer des Wagens saß ein 25 Jahre alter Mann aus Eutin, der laut eigenem Bekunden zu seiner Freundin wollte. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm 1,2 Promille.-Ein Führerschein besitzt der 25-jährige nicht. Und es war nicht das erste Mal, dass er verbotenerweise hinter dem Lenkrad erwischt wurde. Er muss jetzt damit rechnen, dass der Audi eingezogen wird. Ob die Freundin den jungen Mann auf der Wache abholte, ist nicht überliefert.

Um kurz nach 16 Uhr meldete sich der Mitarbeiter einer Tankstelle und gab an, gerade einen Autofahrer bedient zu haben, der stark nach Alkohol roch. Er sei in einen Volvo gestiegen und von Quickborn in Richtung Borstel-Hohenraden gefahren. An der Quickborner Straße stoppten die Beamten das Fahrzeug. Der 50-jährige Fahrer, der aus dem Pinneberger Umland stammt, „pustete“ 2,57 Promille. Als Folge musste der Mann zur Blutprobe mit auf die Wache und konnte seinen Führerschein gleich dort lassen.