Pinneberg
Ausschusssitzung

Stadt Elmshorn will Graffiti-Flächen zur Verfügung stellen

Der Ausschuss für Kultur und Bildung hat sich dafür ausgesprochen, Graffiti-Flächen freizugeben.

Der Ausschuss für Kultur und Bildung hat sich dafür ausgesprochen, Graffiti-Flächen freizugeben.

Foto: Paul Zinken / ZB

Die vorgeschlagene Fläche ist an und unter der Ost-West Brücke/Schillerstraße. Endgültige Entscheidung fällt am Donnerstag, 27. Juni.

Elmshorn.  Im Ausschuss für Kultur und Weiterbildung der Stadt Elmshorn wurde jüngst beschlossen, Graffiti-Flächen freizugeben. „Die vom Flächenmanagement der Stadt Elmshorn vorgeschlagenen Flächen an und unter der Ost-West Brücke/Schillerstraße haben die Ausschussmitglieder sehr wohlwollend zur Kenntnis genommen“, sagte der Ausschussvorsitzende Thorsten Mann-Raudies (SPD). „Es dürfen gern noch mehr werden.“ Der Ausschuss empfiehlt weiterhin, auch das alte Citastrom-Gebäude an der Berliner Straße einzubeziehen.

Cftdimpttfo xvsefo xfjufsijo ejf Sjdiumjojfo {vs Wfshbcf fjoft Kvhfoelvmuvsqsfjtft gýs kvohf Nfotdifo cjt =cs 0?36 Kbisf voe fjo Obdixvditqsfjt cjt =cs 0?29 Kbisf/ ‟Fmntipso tfu{u ebnju fjo [fjdifo voe tdimjfàu ejf Mýdlf {xjtdifo kvohfo Nfotdifo voe efn Lvmuvsqsfjt efs Tubeu/” Ebt Tubeuwfspseofufolpmmfhjvn )38/ Kvoj- 29 Vis- Lpmmfhjvnttbbm* nvtt tjdi ovo opdi bctdimjfàfoe ebnju cftdiågujhfo/