Pinneberg
Rellingen

Feuer: Polizei vermutet Zigarette als Ursache

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr kriegen das Feuer schnell unter Kontrolle (Symbolbild).

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr kriegen das Feuer schnell unter Kontrolle (Symbolbild).

Foto: Arno Burgi / picture-alliance/ dpa / ZB

Der Brand war am späten Montagabend auf einem Balkon in Rellingen ausgebrochen. Die Feuerwehr bekommt das Feuer schnell gelöscht.

Rellingen.  Hat eine brennende Zigarette am späten Montagabend ein Feuer auf einem Balkon an der Rellinger Kellerstraße ausgelöst? Dieses Szenario hält die Polizei für wahrscheinlich, wie ihr Sprecher Nico Möller auf Anfrage mitteilt. Die Beamten ermitteln wegen fahrlässiger Brandstiftung.

Es ist 22.39 Uhr, als die Polizei zu dem Mehrfamilienhaus gerufen wird. Dort schlagen bereits Flammen vom Balkon einer Wohnung im Hochparterre. Kartons, teilweise noch mit Styropor gefüllt, und Altpapier stehen in Flammen. Die Beamten versuchen, den Brand mit einem Feuerlöscher zu bekämpfen, das gelingt ihnen aber nicht. Sie bringen eine Rellingerin (28) und einen Hamburger (33), beide unverletzt, in Sicherheit.

Um 22.50 Uhr trifft die Freiwillige Feuerwehr ein. Es gelingt den Rellinger Brandschützern schnell, die Flammen zu löschen. Anschließend belüften sie das Treppenhaus und die Wohnung.

Durch den Brand sind zwei Scheiben der Balkontür geborsten, und der ganze Balkon ist infolge des Feuers stark verrußt.