Pinneberg
Uetersen

Zivilpolizisten ertappen im Rosarium Drogenhändler

In Uetersen wurde die Kripo bei einer Durchsuchung fündig: Außer Drogen stellten sie eine Feinwaage, einen Dolch und ein Klappmesser sicher. 

In Uetersen wurde die Kripo bei einer Durchsuchung fündig: Außer Drogen stellten sie eine Feinwaage, einen Dolch und ein Klappmesser sicher. 

Foto: Foto: Polizei / Polizei Pressestelle

Polizisten fiel eine Gruppe von drei Männern auf und kontrollierten sie. Sie fanden Drogen und Geld. 23-Jähriger festgenommen.

Uetersen. Dort, wo sonst Besucher die Rosenpracht bewundern, gingen am frühen Freitagnachmittag drei Männer ihren Geschäften nach. Allerdings nicht unbemerkt. Denn Beamte des Polizeireviers Wedel in Zivil bemerkten den Handel im Bereich des Rosariums. Die drei Personen tauschten laut Polizei offenbar etwas untereinander aus. Die Polizisten kontrollierten daraufhin das Trio. Während die Beamten bei zwei Personen im Alter von 21 und 23 Jahren jeweils eine geringe Menge an Cannabis entdeckten und sicherstellten, verfügte der dritte Mann über eine deutlich größere Menge. Insgesamt führte er 110 Gramm Cannabis sowie Bargeld in einer Höhe von 1400 Euro mit sich.

Aufgrund des Verdachts des Drogenhandels stiegen die Spezialisten für Betäubungsmitteldelikte der Kriminalpolizei Pinneberg in die Ermittlungen ein und nahmen den 23-Jährigen aus Uetersen fest. Anschließend wurde die Uetersener Wohnung des Festgenommenen durchsucht. Dabei konnten die Ermittler darüber hinaus eine Feinwaage, einen Dolch und ein Klappmesser sicherstellen.