Pinneberg
Kreis Pinneberg

Kripo sucht Zeugen nach Unfall mit zwei Toten

Bei dem Unfall am Freitag starben zwei Menschen (Symbolbild).

Bei dem Unfall am Freitag starben zwei Menschen (Symbolbild).

Foto: Monika Skolimowska / dpa

Bei dem Unfall am Freitag waren zwei Menschen ums Leben gekommen. Eine weitere Person kam mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus.

Bilsen.  Nach dem schweren Verkehrsunfall am Freitag in Bilsen, bei dem zwei Menschen wie berichtet starben, sucht die Polizei nun Zeugen.

Nach ersten Erkenntnissen war ein BMW am Freitagnachmittag gegen 14.45 Uhr auf der Kieler Straße in Richtung Bilsen unterwegs und geriet auf die Gegenfahrbahn, wo er mit dem Ford eines 74-Jährigen und einer 80-Jährigen frontal kollidierte. Beide Fahrzeuge kamen mehr als 100 Meter voneinander entfernt zum Stehen. Der BMW mit polnischem Kennzeichen blieb auf der Straße und ging nach dem Zusammenstoß in Flammen auf. Der Ford wurde in den Graben geschleudert.

Die Fahrer beider Autos verstarben noch am Unfallort kam. Die Beifahrerin des Ford konnte von den Rettungskräften mit schwerem Gerät aus dem Wrack befreit werden und wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Hamburger Krankenhaus gebracht. 65 Einsatzkräfte der Feuerwehren Bilsen und Quickborn, mehrere Notärzte und Rettungssanitäter sowie ein Großaufgebot der Polizei waren laut Angaben der Kreisfeuerwehr vor Ort. Die Kieler Straße blieb bis 21 Uhr für den Verkehr gesperrt.

Wie es zu dem Unfall kam, ist unklar. Ein Unfallsachverständiger wurde hinzugezogen, um die Abläufe zu klären. Wie die Polizei aber bestätigte, war der Fahrer des BMW, dessen Identität noch ungeklärt ist, zuvor durch seine Fahrweise aufgefallen. Ein Einsatzfahrzeug der Polizei war demnach dem Auto kurz vor dem Unfall gefolgt. Nun sucht die Polizei Zeugen. Sie werden gebeten, sich unter 04101/20 20 bei der Kriminalpolizei in Pinneberg zu melden.