Helgoland

Kampfmittelräumdienst entschärft Bombe im Hafen

Im Helgoländer Hafen wurde eine Bombe gefunden.

Im Helgoländer Hafen wurde eine Bombe gefunden.

Foto: dpa Picture-Alliance / Michael Narten / picture alliance / Michael Narte

Der 250 Kilogramm schwere britische Sprengkörper aus dem Zweiten Weltkrieg wurde am Donnerstagnachmittag entdeckt und von Experten entschärft.

Helgoland. Bombenalarm auf Helgoland: Der Kampfmittelräumdienst des Landes reiste am Donnerstag mit dem Polizeiboot „Helgoland“ an, um eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg zu entschärfen. Von 14 Uhr an wurde daher das komplette Südhafengelände und der Binnenhafen gesperrt. Die britische 250-Kilogramm-Bombe wurde im Rahmen der Sanierung des Binnenhafens an den Hummerbuden während der Nassbaggerarbeiten entdeckt und nach 90 Minuten erfolgreich entschärft.

( HA )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Pinneberg