Pinneberg
Quickborn

Das Park-Chaos soll bald ein Ende haben

Quickborns Erster Stadtrat Klaus G. Hensel (l.) und Ratsherr Robert Hüneburg freuen sich, dass die chaotischen Parkverhältnisse am Park-and-Ride-Platz des AKN-Bahnhofes Meeschensee bald ein Ende haben, den viele Quickborner nutzen, um zur Arbeit oder Schule zu kommen. Das kleine Waldstück hinter ihnen soll zum Teil gerodet werden.

Quickborns Erster Stadtrat Klaus G. Hensel (l.) und Ratsherr Robert Hüneburg freuen sich, dass die chaotischen Parkverhältnisse am Park-and-Ride-Platz des AKN-Bahnhofes Meeschensee bald ein Ende haben, den viele Quickborner nutzen, um zur Arbeit oder Schule zu kommen. Das kleine Waldstück hinter ihnen soll zum Teil gerodet werden.

Foto: Burkhard Fuchs / Burkhard Fuchs/Michael Schick

Der Park-and-Ride-Platz am AKN-Bahnhof Meeschensee nahe Quickborn-Heide wird nach mehr als sechs Jahren endlich ausgebaut.