Pinneberg
Schenefeld

Diese Frauen hauen mächtig in die Tasten

Jennifer Rüth (l.) und Ming

Jennifer Rüth (l.) und Ming

Foto: Picture People / Thomas Pöhlsen

Das Klavier-Duo Queenz of Piano zeigt bei einem Konzert im Schenefelder Forum, wozu ein Klavier so alles gut sein kann.

Schenefeld.  Sie bezeichnen sich selbst als die „Königinnen des Klavierspiels“. Die Rede ist von Jennifer Rüth und Ming alias die Queenz of Piano. Sie bringen leidenschaftlich, kreativ, sehr humorvoll, mitreißend und ganz neu interpretiert Evergreens und Top-Hits aus der Welt des Rock und Pop auf die Bühne – und das am Freitag, 8. Februar, im Forum in Schenefeld.

Dabei wollen die beiden Damen nichts weniger tun als das Piano ganz neu zu erfinden. Ihr Trick: Sie machen aus einem Instrument gleich mehrere und wollen damit den Besuchern eine imposante Darbietung bescheren. Die erleben den Klang des Klaviers als groovende Bassdrum und als melodisches Saiteninstrument, das mit einem sogenannten Plektrum angespielt wird.

Beachtlich ist auch die Bandbreite der musikalischen Stilrichtungen, die von den beiden Pianistinnen zu Gehör gebracht wird. Dabei sind Stücke der Rockband Nirvana, des Schmuse-Sängers Ed Sheeran, aber auch Kompositionen von Johann Sebastian Bach.

Das Duo besteht aus Ming, einer aus Korea stammenden Hamburgerin. Sie ist nicht nur Dozentin an der Universität der Künste in Berlin, sondern auch mehrfache erste Preisträgerin beim Steinway & Sons Wettbewerb Hamburg und bei Jugend musiziert auf Bundesebene. Das zweite Bandmitglied ist Jennifer Rüth. Sie ist Preisträgerin von Solo- und Kammermusik-Wettbewerben, absolvierte mehrere Meisterkurse und debütierte bereits als Jugendliche mit dem Symphonieorchester Sliven in Bulgarien. Als Pianistin spielte sie mit Chris de Burgh und Ronan Keating und sang in diversen Musicals die Hauptrolle, unter anderem an der Seite von Chris Howland und Angelika Mann.

Jennifer Rüth gehört zur Originalbesetzung der Queenz of Piano, ihre Partnerin Ming hat den Part der vor Kurzem ausgeschiedenen Anne Folger übernommen. Auch in der neuen Besetzung sind die Queenz of Piano ein Zuschauermagnet, sodass sich ein frühzeitiger Kartenkauf auf jeden Fall lohnen könnte.

Queenz of Piano: Fr 8.2., 20 Uhr, Forum Schenefeld, Achter de Weiden 30. Karten für 16 Euro im Vorverkauf im Juks, Osterbrooksweg 25. An der Abendkasse kosten die Tickets 20 Euro.