Pinneberg
Tornesch

Lkw hinterlässt drei Verunreinigungen

Die Polizei sucht Zeugen.

Die Polizei sucht Zeugen.

Foto: picture alliance / dpa

An drei Stellen in Tornesch wurden Lachen einer unbekannten Flüssigkeit entdeckt. Verursacher unklar. Polizei sucht Zeugen.

Tornesch.  Ein Lkw hat am Dienstag an drei Stellen bei Tornesch starke Verunreinigungen hinterlassen. Bisher konnte der Verursacher nicht ermittelt werden. Auch ist unklar, um welchen Stoff es sich handelt. Erste Erkenntnisse sprechen aber für einen Gefahrstoff.

Die erste der jeweils drei mal drei Meter großen Lachen der weißen Flüssigkeit wurde gegen 9.55 Uhr auf dem Seitenstreifen der A 23 zwischen den Abfahrten Elmshorn und Tornesch entdeckt. Die Beamten der Autobahnpolizei suchten weiter und stießen an der Anschlussstelle Tornesch auf die zweite Stelle. Der dritte Ort, an dem der gesuchte Lkw die Flüssigkeit verloren hat, ist der Autohof Tornesch.

Zum Einsatz kamen unter anderem die Gefahrstoff-Spezialisten der Feuerwehr sowie die Umweltermittler des Bezirks- und Autobahnreviers. Nach drei Stunden waren Proben genommen und die Verunreinigungen mit Ölbindemittel abgestreut. Ein erster Verdacht, dass ein am Großen Moorweg in Tornesch geparkter Laster verantwortlich sein könnte, bestätigte sich nicht. Jetzt sucht die Polizei unter Telefon 04121/409 20 Hinweise auf den Verursacher.