Pinneberg
Kreis Pinneberg

Wow! Eine tierische Bescherung in Elmshorn

Im Tierheim Elmshorn wird es weihnachtlich. Dort wurden 2018 etwa 1000 Tiere versorgt.

Im Tierheim Elmshorn wird es weihnachtlich. Dort wurden 2018 etwa 1000 Tiere versorgt.

Foto: Tierheim Elmshorn

Das Tierheim an der Justus-von-Liebig-Straße lädt seine Unterstützer am Dritten Advent ein. Vereine informieren über ihre Arbeit.

Elmshorn.  Ehrenamtliche Arbeit ist für das Tierheim Elmshorn unverzichtbar. Gut 70 Menschen verbringen einen Nachmittag in der Woche im Tierheim, gehen mit Hunden spazieren oder beschäftigen Katzen. „Wir möchten allen danken, die dafür gesorgt haben, dass fast 1000 Tieren im Kreis Pinneberg geholfen werden konnte“, sagt Brigitte Maeder, Vorsitzende im Tierschutzverein Elmshorn und Umgebung. Daher lädt der Tierschutzverein alle Mitarbeiter, Ehrenamtler, Spender und Tierfreunde zu dem traditionellen Fest „Weihnachten im Tierheim“ am Dritten Advent in die Justus-von-Liebig-Straße ein.

Tierschutzvereine wie der Dackelclub Elmshorn, die Spürnasen Kreis Pinneberg, der Verein Nordlicht für Notfelle, die Wildtierstation in Klein Offenseth-Sparrieshoop oder die Projektgruppe Seeadlerschutz werden über ihre Arbeit informieren.

Der Weihnachtsmann verkauft Lose für die Tombola. Wer noch etwas zum Schmökern braucht, kann der Bücherstube einen Besuch abstatten. Selbstgestrickte Socken und Mützen können erworben werden. Die Kindergruppe dreht das Glücksrad. Alle Erlöse kommen den Tieren zu Gute. Im Café gibt es kostenlos Glühwein, Kakao und Kuchen.

„Katastrophen hat es in diesem Jahr im Tierheim Elmshorn glücklicherweise nicht gegeben, sieht man davon ab, dass nächtliche Rennfahrer den parkenden Einsatzwagen im Mai geschrottet haben“, zieht die Tierschutzverein-Vorsitzende Bilanz. Im Frühjahr kamen eine Reihe von tragenden Kätzinnen, die ihre Welpen im Tierheim geboren haben. Im Alter von drei Monaten konnten sie alle in ein neues Zuhause vermittelt werden.

„Auffällig war, dass selbst Hundewelpen vermehrt ausgesetzt wurden“, so die Tierschützerin. Auch sie fanden schnell ein neues schönes Zuhause. „Den ganzen Sommer über wurden uns einzelne Katzenwelpen gebracht, der letzte kam am 19. November.“ Das ganze Jahr über fanden viele Besucher den Weg ins Tierheim , und so konnten die Tierheiminsassen gut vermittelt werden. Nur im Hundehaus war es zeitweise sehr eng geworden.

Mit Hilfe der Klara Samariter Stiftung, der Mathias Tantau Stiftung, der Bruno Helms Stiftung und Einzelspenden konnte der baufällige Zaun ersetzt werden. Der letzte Bauabschnitt erfolgt Anfang 2019. „Dann werden wir hoffentlich nicht mehr, wie im August geschehen, zerschnittene Zäune und fremde Menschen nachts auf unserem Gelände vorfinden“, so Maeder.

Tierheimleiterin Anke Darius hat wieder einen Wunschzettel geschrieben: „Unsere Tiere wünschen sich Futter, Trocken- und Dosenfutter für Hunde und Katzen wird dringend benötigt. Die Katzen freuen sich auch über neue Kratzbäume.“

Wichtig sind Geldspenden für den Unterhalt und die medizinische Versorgung der Tiere ( IBAN DE72 2215 0000 0000 0113 55 Sparkasse Elmshorn) der Tiere.

Weihnachten im Tierheim Elmshorn: So 16.12., 11 bis 17 Uhr, Justus-von-Liebig-Straße 1, Elmshorn, freier Eintritt