Pinneberg
Uetersen

Brutaler Überfall – Haupttäter in Haft

Die Polizei durchsuchte im Zuge der Ermittlungen mehrere Wohnungen.

Die Polizei durchsuchte im Zuge der Ermittlungen mehrere Wohnungen.

Foto: picture alliance / dpa

Drei Personen wurden von der Polizei als Täter ermittelt, treibende Kraft des Überfalls war ein 20-jähriger Uetersener.

Uetersen.  Das 20 Jahre alte Opfer erlitt erhebliche Kopfverletzungen und ist um mehrere Hundert Euro ärmer: Nach einem brutalen Raub in Uetersen hat die Polizei zwei Männer und eine Frau im Alter von 18 bis 20 Jahren als Täter ermitteln können. Treibende Kraft war ein 20 Jahre alter Uetersener, gegen den Haftbefehl erlassen wurde.

Laut Polizeiangaben von Dienstag spielte sich das Geschehen in einem Lokal an der Bahnstraße ab – und zwar schon am 27. Oktober. Das Opfer, das mehrere heftige Schläge ins Gesicht erdulden musste, hatte jedoch zunächst aus Angst vor Repressalien keine Anzeige erstattet. Als die Beamten davon erfuhren, landete der Fall bei der Ermittlungsgruppe Jugend der Kripo, die nach langwieriger Arbeit dem Trio auf die Spur kam.

Nun erfolgte eine Durchsuchung der Wohnungen der Beschuldigten. Gegen den Haupttäter, der bereits wegen mehrerer ähnlicher Fälle polizeibekannt ist, erließ ein Amtsrichter einen Haftbefehl. Die Mittäter blieben mangels Haftgründen auf freiem Fuß.