Pinneberg
Guter Zweck

Zwei Elmshorner singen für die Bahnhofsmission

Ines „Cindy“ Hauseur und Michael „Rocky“ Friedrich musizieren zugunsten der Bahnhofsmission Elmshorn.

Ines „Cindy“ Hauseur und Michael „Rocky“ Friedrich musizieren zugunsten der Bahnhofsmission Elmshorn.

Foto: Privat

Die Elmshorner Musiker Two of us helfen, die im November gestohlene Spendendose der Helfer wieder zu füllen. Konzert am 1. Dezember.

Elmshorn.  Die Mitarbeiter der Bahnhofsmission Elmshorn erklären Reisenden den Fahrkartenautomaten, hieven Rollstühle in den Zug, helfen bei Verständigungsschwierigkeiten, zum Beispiel wenn Reisende gehörlos, blind, seh- oder sprachbehindert sind. Oder wenn sie schlecht Deutsch sprechen. Sie reden mit Menschen, die nicht mehr weiter wissen. Und hören denen zu, die niemanden haben. Nun bekommen die Helfer mit den blauen Jacken selbst Hilfe.

Das Elmshorner Duo Two of us gibt am Sonnabend, 1. Dezember, von 12 Uhr an vor dem Elmshorner Bahnhof ein spontanes Benefizkonzert. Damit soll die Spendendose der Bahnhofsmission wieder gefüllt werden, die am 8. November gestohlen wurde. Irgendwann in der Nacht waren unbekannte Täter in den Sozialraum der Bahnhofsmission eingebrochen. Sie zerstörten die Glastür und entwendeten die Spendendose mit immerhin 250 Euro Inhalt. Spenden, die gebraucht werden, um unbürokratisch Hilfe zu leisten: für ein paar Kekse oder eine Tasse Kaffee für Reisende, die unerwartet in Elmshorn gestrandet sind. Bisher wurden die Täter nicht gefasst, und das Geld ist weg.

Rund 1000 Menschen im Monat nutzen das Hilfsangebot

Das Elmshorner Duo Two of us, bestehend aus Ines „Cindy“ Hauseur (Flöten und Gesang) und Michael „Rocky“ Friedrich (Gitarren und Gesang) erklärte sich spontan bereit, bei der ersten sich bietenden Gelegenheit den Grundstock für eine neue, gefüllte Spendendose zu legen. Sie wollen vor dem Bahnhofgebäude musikalisch gute Laune verbreiten. Zusammen mit den ehrenamtlichen Helfern werden sie dann bei hoffentlich gutem Wetter und einem adventlich eingestimmten, großzügigen Publikum den Schaden wieder reparieren. Denn eine – wenn auch leere – Sammelbüchse hatten die Einbrecher in der Tatnacht zurückgelassen. Bei kaltem oder regnerischem Wetter findet das Konzert in der Bahnhofshalle statt.

Monatlich nehmen rund 1000 Menschen das Hilfsangebote der Bahnhofsmission Elmshorn in Anspruch. Generell gilt die niedrigschwellige Hilfe allen Menschen, die sich im Bahnhofsbereich aufhalten, einem Ort, der eigentlich von Hektik und Anonymität bestimmt wird. Die Bahnhofsmission bildet den Gegenpol.

Benefizkonzert: Sa 1.12., 12 Uhr, Holstenplatz, Spenden erbeten