Pinneberg
Elmshorn

Auseinandersetzung zwischen Hundehaltern

Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden

Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden

Foto: picture alliance / dpa

Eine Frau schlug eine Kontrahentin mit einer Hundeleine ins Gesicht. Polizei wertet dies als Körperverletzung und sucht Zeugen.

Elmshorn.  Zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Hundehalterinnen ist es am Donnerstagabend in Elmshorn gekommen. Die Polizei wertet den Vorfall als Körperverletzung und sucht Zeugen, um die Angreiferin ermitteln zu können.

Gegen 21 Uhr befanden sich demnach drei Frauen im Alter von 18, 36 und 62 Jahren auf einem Sandweg an der Turnstraße. Sie ließen dort nach Polizeiangaben ihre Hunde unangeleint toben. Kurze Zeit später kam eine vierte Frau, ebenfalls mit Hund, vorbei. Sie führte ihr Tier an der Leine und forderte die anderen drei Frauen auf, ihre Tiere ebenfalls anzuleinen.

Plötzlich soll diese Frau einer Kontrahentin – es handelte sich um die 36-Jährige – mit der Hundeleine ins Gesicht geschlagen haben. Dann ging die Angreiferin weiter, jedoch nicht, ohne das Trio zusätzlich mit einigen Schimpfwörtern zu bedenken.

Laut Polizei erlitt das Opfer leichte Gesichtsverletzungen. Die Täterin wird als schlank, etwa 1,65 bis 1,70 Meter groß und blond beschrieben. An den Seiten war ihr Haar rasiert. Sie trug eine rote Lederjacke sowie blaue Jeans und führte einen kleinen Hund bei sich. Die Kriminalpolizeistelle in Elmshorn ermittelt und bittet Zeugen des Vorfalls, sich unter 04121/80 30 zu melden.