Pinneberg
Ermittlungen

Wohnmobilbrand in Quickborn wurde offenbar gelegt

Am Sonnabendmorgen ereignete sich in der Bahnhofstraße in Quickborn der Brand eines Wohnmobils

Am Sonnabendmorgen ereignete sich in der Bahnhofstraße in Quickborn der Brand eines Wohnmobils

Foto: Ralph Peters / imago/Ralph Peters

Das teilte die Polizei am Montag mit. Der Brand hatte sich am Sonnabendmorgen ereignet. Kripo hatte Ermittlungen aufgenommen.

Quickborn.  Der Brand eines Wohnmobils in Quickborn ist offenbar gelegt worden. Das teilte die Polizei am Montag mit. Der Brand hatte sich bereits am Sonnabendmorgen an der Bahnhofstraße ereignet.

Gegen 6 Uhr hatte laut Polizei eine Zeugin Flammen im Bereich der Straße bemerkt. Sie stellte daraufhin fest, dass ein auf einem dortigen Anwohnerparkplatz abgestelltes Wohnmobil in Flammen stand. Die sofort alarmierten Feuerwehrkräfte konnten das Wohnmobil, das vor einem Mehrfamilienhaus parkte, nicht retten. Es brannte völlig aus. Ein weiterer Pkw, der neben dem Camper stand, wurde schwer beschädigt. Die Beamten sprechen von einem Schaden im hohen fünfstelligen Bereich.

Ermittler suchen nun Zeugen

Die Ermittlungen hat die Kripo übernommen, die das Fahrzeugwrack für weitere Untersuchungen beschlagnahmt hat. Die Ermittler suchen Zeugen, die zum Zeitpunkt des Brandausbruchs verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt haben. Hinweise unter 04101/20 20.