Pinneberg
Kreis Pinneberg

Azubis im Kreis wählen ihre Interessenvertreter

Kreis Pinneberg. Junior-Be-
triebsräte gesucht: Ab sofort können Azubis und junge Beschäftigte im Kreis Pinneberg neue „U 25-Sprecher“ wählen. Bis Ende November laufen Wahlen für die Jugend- und Auszubildendenvertretungen. Darauf weist die IG Bau Holstein hin. Im aktuellen DGB-Ausbildungsreport gaben 14 Prozent der Azubis an, selten oder nie von ihrem Ausbilder betreut zu werden. Mehr als ein Drittel berichtet von regelmäßigen Überstunden. Zudem klagt ein wachsender Teil der Befragten darüber, ständig für die Firma erreichbar sein zu müssen.

„Bei diesen Problemen kommen die Jugendvertreter ins Spiel. Durch ihr Mandat können sie mit dem Chef Klartext reden – und zwar auf Augenhöhe“, sagt Bezirksvorsitzender Ralf Olschewski. Etwa 4900 Auszubildende gibt es laut Arbeitsagentur aktuell im Kreis. Alle Infos rund um die Wahl gibt es im Netz unter www.jav-portal.de.