Pinneberg
Schenefeld

So sieht Smartphone-Kunst aus

Diese Fotocollage von Jörg Schmidt und Anja Artzt ist mithilfe eines Smartphones entstanden. Nun stellen die beiden Reiseimpressionen im Stadtzentrums Schenefeld aus

Diese Fotocollage von Jörg Schmidt und Anja Artzt ist mithilfe eines Smartphones entstanden. Nun stellen die beiden Reiseimpressionen im Stadtzentrums Schenefeld aus

Foto: Jörg Schmidt, Anja Artzt

Ab Montag gibt es eine neue Ausstellung im Stadtzentrum Schenefeld zu sehen. Die Fotos zeigen unterschiedliche Landschaften.

Schenefeld.  Unter dem Motto „Foto-Kunst mit dem Smartphone oder Reisefotografie einmal anders“ laden Jörg Schmidt und Anja Artzt von Ars-Fotografie zur Eröffnung ihrer Vernissage am Montag, 24. September, um 19 Uhr auf den Marktplatz des Stadtzentrums Schenefeld ein. Eröffnet wird die Ausstellung durch die Pinneberger Autorin und Vorsitzende des Fördervereins der Drostei, Sibylle Hallberg, die ein paar einführende Worte sagen wird.

Die fotografische Reise führt durch unterschiedliche Landschaften – durch nordfriesische und kanarische Inselwelten, das Elbsandsteingebirge, aber auch durch Städte wie Hamburg und Amsterdam.

Smartphone hält mit Spiegelreflex mit

Anja Artzt und Jörg Schmidt möchten zeigen, welche Vielfalt an künstlerischen Möglichkeiten in einem Smartphone durch die Verwendung spezieller Apps, Filter, Objektive und manueller Einstellungen steckt. „Das Smartphone kann durchaus bei Einstellungen wie Makro- und Nachtfotografie oder Langzeitbelichtungen bei Tag und Nacht mit einer Spiegelreflexkamera mithalten“, sagt Anja Artzt.

Die Ausstellung ist bis zum 29. September zu sehen. Anja Artzt und Jörg Schmidt bieten am Mittwoch, 26. September, von 16 bis 18 Uhr sowie von 18 bis 20 Uhr sogenannte Smartwalks an, bei denen Teilnehmer im Fotografieren mit dem Smartphone angeleitet werden. Die Teilnahme kostet 30 Euro.

Die Aktionswoche endet mit einer Foto-Aktion in einem Dunkelzelt auf dem Marktplatz des Stadtzentrum. Am Freitag von 15 bis 20 Uhr und am Sonnabend von 10 bis 18 Uhr werden die beiden Fotografen dabei Lightpainting-Porträts von Einzelpersonen und Gruppen erstellen, diesmal allerdings mit einer speziellen Kamera und nicht mit dem Smartphone. Lightpainting ist eine Technik, die es ermöglicht, außergewöhnliche Porträts mit speziellen Lichteffekten und Stimmungen zu erzeugen.

Wer will, kann einen Workshop besuchen

Das Duo vermittelt diese Technik auch in Workshops. Ein einfaches Porträt kostet 20 Euro, ein Lightpainting-Porträt kostet 25 Euro. Es gibt die Möglichkeit, sich vor dem Foto-Shooting in Zusammenarbeit mit Douglas kostenlos schminken zu lassen.

Anja Artzt, die sich als Vizepräsidentin der Fraueninitiative „Soroptimist International“ in Pinneberg engagiert, führt diese Aktion schon zum zweiten Mal in Schenefeld durch. „Es ist für viele Menschen ein willkommener Anlass, ein außergewöhnliches Geschenk für ihre Lieben zu bekommen“, sagt sie. Der Erlös dieser Aktion gehe an die Mutter-Kind-Einrichtung der Arbeiterwohlfahrt in Uetersen.

Ausstellung: Montag, 24. September, von 19 Uhr an, bis Sonnabend, 29. September, Marktplatz des Stadtzentrums Schenefeld, Kiebitzweg 2, Eintritt frei. Weitere Informationen und Anmeldungen zu Smartwalk und Foto-Aktion unter
info@ars-fotografie.de. VHS-Kursus zur Smartphone-Fotografie: Sonnabend, 1. Dezember, 10 bis 15 Uhr, 33,40 Euro, Volkshochschule Pinneberg, Am Rathaus 3, telefonische Anmeldung unter 04101/21 12 47. Bildershow: Freitag, 16. November, 19 Uhr, Cafe Cero, Dingstätte 34, Pinneberg.