Pinneberg
Holm

Polizei schaltet Sachverständigen nach tödlichem Motorradunfall ein

Nach dem tödlichen Motorradunfall von Holm hat die Polizei einen Sachverständigen eingeschaltet. Er soll klären, warum der 56 Jahre alte Motorradfahrer aus dem Kreis Pinneberg am Mittwoch gegen 11.30 Uhr auf der Hetlinger Straße erst ins Schleudern und dann auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort stieß ein Mercedes, den ein Hamburger (76) lenkte, mit dem Motorrad zusammen. Durch den Aufprall erlitt der 56-Jährige so schwere Verletzungen, dass er trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen durch Ersthelfer und einen Notarzt noch an der Unfallstelle verstarb. Die Straße blieb vier Stunden gesperrt.