Pinneberg
Schenefeld

Schenefelder Sportverein organisiert 24-Stunden-Lauf

Schenefeld. Für manche Menschen stellt schon der Weg vom Fernsehsofa zum Kühlschrank am Wochenende eine Herausforderung dar. Ganz andere Ziele setzen sich da die Teilnehmer einer Veranstaltung am Sonnabend, 30. Juni. Dann organisiert der Schenefelder Sportverein Blau-Weiß 96 zum achten Mal den 24-Stunden-Lauf.

Wie der Name schon sagt, sind die Teilnehmer 24 Stunden lang gefordert. Allerdings müssen sie nicht die ganze Zeit über durchlaufen. Pausen zum Ausruhen, Essen und Schlafen sind erlaubt. Zudem können Teilnehmer als Paar oder Mannschaft an den Start gehen und sich die Strecke beziehungsweise die zeitliche Herausforderung individuell aufteilen. Für Verpflegung ist gesorgt. Zudem wird den engagierten Sportlern eine Massage kostenlos angeboten.

Was die Teilnehmer aber besonders freut, sind zahlreiche Zuschauer, die sie auf den letzten Metern anfeuern. Zuschauer können sich zudem ein Bild davon machen, ob sie im kommenden Jahr nicht einmal den Selbstversuch wagen wollen.

Der Startschuss wird im Stadion Achter de Weiden um 12 Uhr gegeben. Dementsprechend ist am Sonntag, 1. Juli, um die Mittagszeit Zieleinlauf. Die Teilnehmer mit den besten Ergebnissen werden gegen 13 Uhr ausgezeichnet. Für Stimmung sorgt an beiden Veranstaltungstagen ein DJ, der live Musik auflegt. Am Sonntag sorgt zudem eine Trommler-Gruppe mit Sambatönen auf den Endspurt ein.