Pinneberg
Raa-Besenbek

Jäger bringen an der B 431 neue Reflektoren gegen Wildunfälle an

Raa-Besenbek.  Die Bundesstraße 431 zwischen Elmshorn und Glückstadt ist ein Stück sicherer geworden. Die Jagdgemeinschaft Raa-Besenbek aus dem Hegering 3 der Kreisjägerschaft Pinneberg brachte jetzt blaue Reflektoren an den Fahrbahnbegrenzungspfählen an, um Wildunfälle zu vermeiden. Die Jäger konnten dabei Reflektoren verwenden, die sie nach einer ähnlichen Aktion 2012 noch im Bestand hatten. Damals waren die Kosten von der Hermann-Hell-Stiftung übernommen worden, sodass jetzt weder die Kasse der Jäger noch die der Steuerzahler belastet werden musste.

Und so funktionieren die Reflektoren: Wild wird beim Sehen zwar durch eine Rot-Grün-Schwäche beeinträchtigt, nimmt Blau aber als Alarmfarbe wahr. Rund 30 Meter strahlt das Lichtsignal über den Straßenrand hinaus, sobald es angeleuchtet wird, und setzt somit ein deutliches Zeichen.