Pinneberg
Westerhorn

Westerhorn hat weiter Chancen auf den Titel „Dorf hat Zukunft“

Westerhorn. Die erste Hürde ist genommen. Die Gemeinde Westerhorn ist weiterhin im Rennen um den Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“, den die Landesregierung erstmals in diesem Jahr ausgerufen hat. Von den 21 eingereichten Vorschlägen hat die Jury unter dem Vorsitz von Helga Klindt von der Akademie für ländliche Räume jetzt die elf besten Bewerber ausgewählt. Sie zeigte sich beeindruckt von der hohen Qualität der Bewerbungen aus den Dörfern.

Westerhorn mit seinen 1340 Bewohnern ist die einzige Gemeinde aus dem Kreis, die sich um den mit 10.000 Euro dotierten Preis bemüht. Bürgermeister Bernd Reimers freut sich darüber, weiter im Rennen zu sein. Die Gemeinde will mit ihrem Bahnhofsprojekt punkten. So soll der alte Bahnhof zu einem Café mit Fahrradwerkstatt umgebaut und ein Bürgerpark mit Park-and-Ride- und Bike-Anlage geschaffen werden.