Pinneberg
Pinneberg

Es geht um Medizin „von Kopf bis Fuß“

20. Gesundheitsvorsorgetag mit Vorträgen und Messe in der Pinneberger Rathauspassage

Pinneberg.  Um Herz, Lunge, Darm, Augen, Ohren und mehr geht es beim 20. Gesundheitsvorsorgetag in Pinneberg. An diesem Sonnabend,
17. Februar, läuft von 9.15 bis 15 Uhr eine Gesundheitsmesse in der Pinneberger Rathauspassage. In den Räumen der Sparkasse Südholstein sind dabei neun medizinische Vorträge zu hören.

Diesmal wird kein thematischer Schwerpunkt gesetzt, vielmehr ist einen Querschnitt durch die gesamte Medizin vorgesehen. „Von Kopf bis Fuß“, sagt Dr. Sönke Bergter. Der Facharzt für Allgemeinmedizin und Chirotherapie aus Pinneberg übernimmt die Moderation der Vorträge.

„Wir konnten uns nicht auf ein Thema festlegen, so haben wir uns für diesen Querschnitt entschieden. Die Referenten sind aber alle bereits zu Gast auf unserem Gesundheitstag gewesen“, sagt Dieter Fischer, Initiator der Veranstaltung.

Einer der Vortragenden ist
Dr. Matthias Bögershausen. Der Chefarzt des Regio Reha Zentrums Pinneberg wird über Arthrose sprechen. „Es gibt faszinierende Erkenntnisse in der Diagnostik und auch in der Therapie, die werde ich hoffentlich verständlich vorstellen“, so Bögershausen. Er sagt, da die Menschen immer älter würden, hätte jeder irgendwann Arthrose.

Bögershausen hofft, dass die Veranstaltung manchen Patienten eine Motivation sein könne. Das Ziel sei, „aus behandelten Menschen handelnde Menschen zu machen“.

Im Anschluss an die etwa 20 bis 25 Minuten langen Vorträge sind Fragen möglich. „Allerdings ist das keine Sprechstunde“, betont Sönke Bergter. Dafür sei in dem vollen Programm auch keine Zeit. „Wir hätten auch noch deutlich mehr Vorträge anbieten können“, sagt Dieter Fischer. Er hat die Veranstaltung von Beginn an wachsen sehen, von einem Vortrag bis hin zu der Tagesveranstaltung mit etwa 1000 Besuchern wie im vergangenen Jahr.

Denn nicht nur die Vorträge locken die Besucher an. Auf der Gesundheitsmesse stellen sich mehr als 20 Aussteller vor. Der VfL Pinneberg bietet praktische Übungen im Gesundheitssport, ambulanten Rehasport, bei Parkinson oder Schlaganfall an. Auch die AOK ist vertreten. Wie im vergangenen Jahr gibt es gegen eine Gebühr von zwei Euro einen Gesundheitspass, in dem Daten zu Cholesterin-Werten, Blutdruck und Co. eingetragen werden können. An den verschiedenen Ständen können auch Blutdruck, Blutzucker, Cholesterin, Seh- und Hörtest, Venendruck und der Körperfettanteil gemessen werden.