Pinneberg

Pinneberg investiert 250.000 Euro in den Radverkehr

Pinneberg. Dreimal in Folge belegte Pinneberg beim Fahrradklimatest den landesweit letzten Platz. Nun hat der Ausschuss für Stadtentwicklung 250.000 Euro für die Förderung des Radverkehrs in der Stadt bewilligt.

Der ADFC Pinneberg begrüßt die Entscheidung ausdrücklich und sieht darin auch einen Erfolg der Unterschriftenaktion, die der Fahrradclub im Sommer organisiert hatte. „Wir freuen uns, dass die Politik ein offenes Ohr hatte und sich die Parteien einstimmig für mehr Sicherheit ausgesprochen haben“, betont Pinnebergs ADFC-Sprecher Ulf Brüggmann. Der ADFC werde insbesondere den Ausbau der Velorouten weiter kritisch begleiten.

( mrü )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Pinneberg