Pinneberg
Pinneberg

Rätsel gelöst: Warum Amazons Alexa alleine Musik abspielte

YouTube-Content

Amazon Echo legt Musik auf, beantwortet Fragen und erzählt Witze. Im Video testen wir die Sprachbox.

Beschreibung anzeigen

Während ein Pinneberger nicht zu Hause war, spielte Alexa in seiner Wohnung laut Musik ab. Die Polizei kam. Das steckte dahinter.

Berlin/Pinneberg.  Während ein Mann aus Pinneberg in Hamburg feiern war, spielte sein smarter Lautsprecher Echo von Amazon in seiner Wohnung Musik ab. Und zwar so laut, dass Nachbarn die Polizei riefen und ein Schlüsseldienst die Wohnungstür öffnete. Lange Zeit war unklar, wie Amazons digitale Assistentin Alexa eigenmächtig eine Party veranstalten konnte. Doch jetzt ist das Rätsel gelöst.

Wie Amazon mitteilt, habe sich das Unternehmen auf Spurensuche für die ungewollte Musikwiedergabe begeben. Demnach habe Besitzer Oliver Haberstroh kurz nach dem Verlassen der Wohnung versehentlich die Musik-App Spotify aktiviert, die noch mit Alexa gekoppelt war.

Amazon übernimmt Kosten

Dadurch sei in der Wohnung plötzlich die Musik abgespielt worden. Doch damit nicht genug: Kurze Zeit später sei ebenfalls von Haberstroh unbeabsichtigt die Lautstärke voll aufgedreht worden. „Somit kann Alexa vom Vorwurf der eigenmächtigen Partyorganisation freigesprochen werden“, heißt es.

Gute Nachricht für den Pinneberger: Die Kosten für den Polizeieinsatz und das Auswechseln des Türschlosses muss Haberstroh dennoch nicht tragen. „Amazon übernimmt aus Kulanz den entstandenen Schaden.“

Haberstroh hatte sich nach dem kuriosen Ereignis mit einem zehntausendfach geteilten Facebook-Beitrag an Amazon gewandt und darin geschrieben, dass er Alexa zurückgeben wolle. Ob er das noch immer vorhat, ist nicht bekannt. Eine Anfrage unserer Redaktion blieb bislang unbeantwortet. (bekö)