Pinneberg
Schenefeld

Die amüsanten Aspekte einer Paartherapie

Therapeut Robert Giggenbach (Mitte) will das zerstrittene Ehepaar Joana (Michaela May) und Valentin Dorek (Michael Roll) versöhnen

Therapeut Robert Giggenbach (Mitte) will das zerstrittene Ehepaar Joana (Michaela May) und Valentin Dorek (Michael Roll) versöhnen

Foto: CHRISTIAN DI GANGI

Das Münchner Tourneetheater gastiert am Mittwoch, 15. November, im Forum Schenefeld mit der Komödie „Die Wunderheilung“.

Schenefeld.  Bekannte Gesichter geben sich im Schenefelder Forum regelmäßig die Ehre – dank der Kooperation mit der Münchner Komödie im Bayerischen Hof. Am Mittwoch, 15. November, kommen Michaela May, Michael Roll und Robert Giggenbach. Sie spielen die Hauptrollen in Daniel Glattauers Komödie „Die Wunderübung“. Er lotet in dem Stück die komödiantischen Aspekte einer Paartherapie aus.

Die Story: Joana und Valentin haben sich eigentlich nichts mehr zu sagen, ihre Beziehung ist am Tiefpunkt angelangt. Die Stimmung im Arbeitszimmer eines Paartherapeuten ist entsprechend eisig. Aber Joana hat eine ganze Menge über Valentin zu sagen, und der muss sich verteidigen und schießt treffsicher zurück. Doch da Joana immer schon vorher weiß, was ihr Ehemann sagen will, sorgt sie mit einem Redeschwall dafür, dass er oft gar nicht erst zu Wort kommt.

Dabei werden die bekannten Klischees von Frauen, die nicht zuhören können und ständig reden, von Männern, die nicht zu Wort kommen, von Seitensprüngen und der Reue darüber, und von Therapeuten, die ihrer Klientel nicht gewachsen sind, genüsslich ausgeschlachtet.

Am Ende ist es überraschenderweise die Ehekrise des Therapeuten, die das Eis brechen lässt und das Ehepaar wieder einander näher bringt. Die Theateraufführung im Forum wird vom Juks Schenefeld präsentiert, das für die Programmgestaltung zuständig ist. In der aktuellen Spielzeit gibt es bereits am 24. Januar ein Wiedersehen mit der Komödie im Bayerischen Hof – dann mit dem Stück „Was dem Einen recht ist“ und der Schauspielerin Saskia Vester.

Die Eintrittskarten für „Die Wunderübung“ kosten im Vorverkauf je nach Kategorie 20, 24 und 28 Euro, hinzu kommt eine Vorverkaufsgebühr. Tickets sind direkt im Juks, Osterbrooksweg 25, an der Theaterkasse des Hamburger Abendblatts im Stadtzentrum Schenefeld (Buchhandlung Heymann) sowie telefonisch unter 040/830 70 73 und per E-Mail info@juks-schenefeld.de bestellbar. Wer häufiger kommen möchte, kann zwischen verschiedenen Abonnements wählen.

Theater: Mi 15.11., 20 Uhr, „Die Wunderübung“, Komödie im Bayerischen Hof München, zu Gast im Forum Schenefeld, Achter de Weiden 30, Karten für 20, 24 und 28 Euro an den bekannten Vorverkaufsstellen