Pinneberg
Schenefeld

Schenefelds SPD fordert Pool für freiberuflich tätige Erzieher

Schenefelds SPD spricht sich für einen kreisweiten Pool an Fachkräften aus, um dem Mangel an Personal in den Kitas entgegenzuwirken. Dem Pool könnten freiberufliche pädagogische Fachkräfte beitreten, die bei Bedarf auf Stundenbasis trägerübergreifend ihren Beruf ausüben und so helfen können, etwa krankheitsbedingte Ausfälle zu kompensieren. Dies müsse sowohl als Nebentätigkeit, als Berufseinstieg und auch als Wiedereinstieg in den Beruf genutzt werden können, so die Forderung der SPD. Sie will eine genaue Konzeption in Kürze auf Kreisebene vorstellen.