Pinneberg
Naturschutz

Was Landwirte tun, um Bienen zu retten

Georg Kleinwort (v.l.), Harm Johannsen, Rainer Lutz und Peer Jensen-Nissen im neu angelegten Blühstreifen am Rand eines Maisfeldes in Tornesch

Foto: Anne Dewitz / HA

Georg Kleinwort (v.l.), Harm Johannsen, Rainer Lutz und Peer Jensen-Nissen im neu angelegten Blühstreifen am Rand eines Maisfeldes in Tornesch Foto: Anne Dewitz / HA

Mit Blühstreifen auf etwa 400 Hektar Land wollen Bauern im Kreis Pinneberg ihren Beitrag zur Artenvielfalt leisten

Jetzt Artikel gratis lesen

Erhalten Sie auf abendblatt.de immer alle aktuellen Neuigkeiten aus Hamburg!

Diesen Artikel lesen Sie im Digital-Komplett-Paket des Hamburger Abendblatts:

Testen Sie jetzt 2 Wochen lang kostenlos unser Digital-Komplett-Paket. Damit erhalten Sie sofort Zugang zu diesem Artikel sowie allen weiteren Nachrichten auf abendblatt.de

2 Wochen gratis testen

  • Alle Artikel auf abendblatt.de
  • News-App
  • E-Paper-App
  • Webreader für Laptops
für Printabonnenten € 0,00 für 2 Wochen für Neukunden € 0,00 für 2 Wochen
© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.