Pinneberg
Pinneberg

Drosteiplatz wird wieder zum Open-Air-Kino

Ein Bild aus dem vergangenen Jahr. Bei gutem Wetter kommen 700 bis 800 Menschen zu den Filmvorführungen vor der Pinneberger Drostei

Ein Bild aus dem vergangenen Jahr. Bei gutem Wetter kommen 700 bis 800 Menschen zu den Filmvorführungen vor der Pinneberger Drostei

Foto: Thomas Thiele / HA

Die Stadt Pinneberg lädt zum gemeinsamen Filmegucken unter freiem Himmel. Zu sehen sind drei Komödien und drei Kurzfilme.

Pinneberg.  Pinnebergs Drosteiplatz wird wieder zum Kinosaal unter freiem Himmel. Vom 24. bis 26. August zeigen Stadtmarketing & Citymanagement dort jeden Tag einen Film. Auf dem Programm stehen auch in diesem Jahr drei Komödien.

Laut dem Citymanager Dirk Matthiessen besuchten letztes Jahr zwischen 700 und 800 Zuschauer pro Abend die Vorstellungen auf dem Drosteiplatz. Auch für dieses Jahr rechnet er mit einem großen Ansturm. Matthiessen rät Besuchern von daher, auf jeden Fall rechtzeitig zu kommen, um noch einen guten Platz zu finden. Das Open-Air-Kino kostet keinen Eintritt. Snacks und Getränke verkauft der Round Table Pinneberg. Alle Einnahmen fließen in das Projekt Kita-Pate, dessen Ziel es ist, Kitas mit mindestens einem Satz Warnwesten und zwei Warnschildern auszustatten.

Pinnebergs Bürgermeisterin Urte Steinberg ist begeistert von der Veranstaltungsreihe, die jetzt ins neunte Jahr geht: „Open-Air-Kino bringt ein ganz besonderes Flair in die Stadt.“

Am Donnerstag, 24. August, zeigen die Veranstalter die französische Komödie „Birnenkuchen mit Lavendel“ über die verwitwete Louise Legrand, die auf den autistischen Pierre trifft.

Freitag, 25. August, können sich die Zuschauer auf „Frühstück bei Monsieur Henri“ freuen. Der mürrische alte Henri bekommt von seinem Sohn eine Studentin als Mitbewohnerin aufgezwungen. Mit ihrer Hilfe versucht er, seine Schwiegertochter loszuwerden.

Am letzten Tag wird „Einmal bitte alles“ gespielt. Der Film, der erst vor Kurzem in die Kinos gekommen ist, handelt von der jungen Grafikdesignerin Isi, die krampfhaft versucht, ihr Leben auf die Reihe zu bekommen.

Vor den Hauptfilmen spielen die Veranstalter jeweils einen Kurzfilm ein. Bekannt über die Kurzfilme ist bis jetzt nur, dass sie thematisch zum Hauptfilm passen sollen. Alles andere bleibt eine Überraschung.

Pinneberger Open-Air-Kino: Do 24.8.–Sa 26.8., 20.50 Uhr, Drosteiplatz, Sitzgelegenheiten müssen selbst mitgebracht werden