Pinneberg
Pinneberg

Jula Rohde wird Schulleiterin am Gymnasium

Das Johannes-Brahms-Gymnasium in Pinneberg

Das Johannes-Brahms-Gymnasium in Pinneberg

Foto: Jana Lübker / HA

Nach einjähriger Suche übernimmt die 49-Jährige die Leitung der Johannes-Brahms-Schule. Dort begann ihr beruflicher Werdegang.

Pinneberg.  Die Suche hat ein Ende: Ein Jahr nach der ersten Ausschreibung ist die Nachfolge von Ortrud Bruhn geregelt. Jula Rohde (49) wird neue Schulleiterin an der Johannes-Brahms-Schule (JBS) in Pinneberg. Drei Bewerbungsrunden waren nötig gewesen, um die Stelle an dem Gymnasium neu zu besetzen.

Im Brahms-Gymnasium begann Rohdes beruflicher Werdegang, nach ihrem Referendariat war sie dort acht Jahre als Lehrerin tätig. Im Sommer 2008 wechselte sie als Koordinatorin für Schulentwicklung an die Theodor-Heuss-Schule in Pinneberg. 2011 ging sie ans Ludwig-Meyn-Gymnasium in Uetersen. Dort ist sie seit zweieinhalb Jahren stellvertretende Schulleiterin. Rohde lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Pinneberg.

Die Musikerin freut sich, künftig eine Schule mit musikalischer Ausrichtung zu leiten. „Die Johannes-Brahms-Schule ist ein attraktiver Lernort mit viel Potenzial. Ich kehre gern dorthin zurück“, sagt sie.

Jula Rohde wird zum 1. April ihren Dienst an der JBS antreten. Ortrud Bruhn war nach 16 Jahren als Schulleiterin zum 1. Februar in den Ruhestand gegangen.