Pinneberg
Kreis Pinneberg

Elmshorner Kulturpreisträger spielt Bach

Das Ensemble Concerto Elmshorn tritt in der Uetersener Klosterkirche auf

Das Ensemble Concerto Elmshorn tritt in der Uetersener Klosterkirche auf

Foto: Concerto Elmshorn / HA

Concerto Elmshorn tritt in Klosterkirche Uetersen und St. Jürgen Kirche in Horst auf. Mit dem Programm wird der Advent eingeläutet.

Kreis Pinneberg.  Mit „Bach for-ever“ läuten Concerto Elmshorn den Advent ein. Das berühmte Brandenburgische Konzert Nr. 3, das Doppelkonzert d-moll für zwei Violinen und Orchester mit den Solisten Corinna Behm und Jürgen Groß sowie eine Ouvertüre von Johann Bernhard Bach (ein Cousin zweiten Grades von Johann Sebastian Bach) spielt das Streichorchester am Sonnabend, 26. November, in der ehrwürdigen Klosterkirche in Uetersen.

Wer an diesem Tag nicht kann, hat am 1. Adventssonntag, 27. November, in der St. Jürgen Kirche in Horst (Holstein) erneut die Chance, die diesjährigen Elmshorner Kulturpreisträger live zu erleben. Den Höhepunkt wird die Adventskantate „Nun komm, der Heiden Heiland“, BWV 61, aus der Feder Johann Sebastian Bachs (1685-1750) bilden. Diese Kantate schrieb der barocke Meister im Jahr seiner Ernennung zum Konzertmeister am Hof von
Johann Ernst von Sachsen-Weimar für den 1. Advent und führte sie am 2. Dezember 1714 in der Schlosskirche erstmals auf.

Die Solopartien übernehmen Marlen Hachmann (Sopran), Sven Olaf Gerdes (Tenor) und Thorsten Mann-Raudies (Bass). Isolde Kittel-Zerer umrahmt die Konzerte mit Orgel- und Cembalomusik. Besinnliche Geschichten liest Paul Raab. Die Leitung der Konzerte liegt in den Händen von Konzertmeister Jürgen Groß.

Das Ensemble aus begabten Laien und akademisch ausgebildeten Musikern steht seit 2005 unter seiner musikalischen Leitung. Groß, der bereits 2000 und 2004 jeweils ein Barockseminar mit dem Orchester durchgeführt hat, hat seit 2010 auch die Position des Konzertmeisters übernommen.

Die Musiker des Concerto Elmshorn haben sich 1992 als Streicher­ensemble gegründet. Der Fokus des Orchesters liegt heute vor allem im Bereich des Barock, auch weil sich die Stücke für ein gut 20-köpfiges Ensemble hervorragend eignen. Der Elmshorner Kulturpreis 2016 wird am Sonnabend, 14. Januar, von 11 Uhr an in der Sparkasse Elmshorn verliehen. Das Concerto Elmshorn will auch an diesem Tag eine Kostprobe seines Repertoires geben.

Concerto Elmshorn spielt Sonnabend, 26. November, von 19.30 Uhr an in der Klosterkirche Uetersen, Klosterhof 1, sowie Sonntag, 27. November, von 18 Uhr an in der
St. Jürgen Kirche in Horst, Bahnhofstraße 1. Eintrittskarten gibt es an den Abendkassen der Kirchen zum Preis von 12 Euro, ermäßigt 10 Euro. Einlass ist jeweils eine halbe Stunde vor Konzertbeginn.