Pinneberg
Quickborn

Fotos des Parfümerie-Räubers veröffentlicht

Foto: Polizei / HA

Bilder einer Überwachungskamera zeigen den Täter, wie er mit dem Rad in Quickborn eintrifft sowie ohne Rad auf dem AKN-Bahnsteig.

Quickborn.  Nach dem Raubüberfall auf eine Parfümerie in Quickborn vom 11. Oktober hat die Polizei am Freitag ein Phantombild des Täters sowie Bilder einer Überwachungskamera veröffentlicht, die den Mann zeigen sollen. Dies wurde möglich, nachdem ein Gericht die Erlaubnis zur öffentlichen Fahndung erteilt hatte.

Der Täter hatte an dem Dienstag im Oktober gegen 13.20 Uhr die Parfümerie an der Dorotheenstraße betreten und zunächst Kaufinteresse für einen Artikel bekundet. Dann jedoch zog er eine Schusswaffe, bedrohte eine Mitarbeiterin und forderte Geld. Als die Frau nicht reagierte, ging der Mann in den Kassenbereich und versuchte, auf eigene Faust die Kasse zu öffnen. Als dies scheiterte, flüchtete er ohne Beute in Richtung Harksheider Weg. Dabei ließ er ein silbernes Rad am Tatort zurück.

Bilder einer Überwachungskamera zeigen den Täter, wie er mit dem Rad in Quickborn eintrifft sowie ohne Rad auf dem AKN-Bahnsteig. Der Täter ist etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß, geschätzte 20 Jahre alt und hat eine kleine Narbe im Gesicht. Er hat eine dunkle Hautfarbe und helles Haar mit einem Rot-Stich. Bekleidet war er mit schwarzer Hose und grünem T-Shirt sowie weißen Schuhen mit roten Streifen. Auffällig war auch ein Basecap mit weißem Aufdruck. Alle Bilder unter www.abendblatt.de, Hinweise an 04101/20 20.