Pinneberg
Quickborn

Bewaffneter Überfall auf eine Parfümerie

Dieses silberne Fahrrad hinterließ der Täter am Tatort

Dieses silberne Fahrrad hinterließ der Täter am Tatort

Foto: Polizeidirektion Bad Segeberg

Täter zückte eine Schusswaffe. Als er die Kasse nicht öffnen konnte, flüchtete er und ließ sein Fahrrad zurück. Polizei sucht Zeugen.

Quickborn.  Es ist 13.20 Uhr am Dienstag, als ein Mann die Parfümerie an der Dorotheenstraße in Quickborn betritt. Er gibt sich als Kunde aus, zückt dann eine Schusswaffe, bedroht eine Angestellte. Der Räuber hat es auf die Einnahmen abgesehen. Nachdem der akzentfrei Deutsch sprechende Täter beim Versuch, die Kasse zu öffnen, scheitert, flüchtet er ohne Beute in Richtung Harksheider Weg. Er lässt ein silberfarbenes Fahrrad zurück. Eine Fahndung mit mehreren Streifenwagen bleibt erfolglos. Die ermittelnde Kripo in Pinneberg hofft jetzt, dass sich Zeugen melden. Gesucht werde ein 1,70 Meter bis 1,80 Meter großer, schlanker und etwa 20 Jahre alter Mann mit Narbe im Gesicht. Er wird als dunkelhäutig beschrieben, das helle Haar habe einen Rot-Stich. Zum Zeitpunkt des Überfalls soll er mit einer schwarzen Hose und einem grünen T-Shirt unter einer schwarzen Jacke bekleidet gewesen sein. Weiter soll er ein Base-Cap mit weißem Aufdruck sowie weiße Schuhe mit roten Streifen getragen. Hinweise nimmt die Polizei unter 04101/20 20 entgegen.