Pinneberg
Veranstaltung

Jubiläum für den Barmstedter Bauernmarkt

Mit besonderen Aktionen, Gewinnspielen und  frischen ländlichen Produkten aus der Region wartet der Bauernmarkt am Sonntag in Barmstedt auf

Mit besonderen Aktionen, Gewinnspielen und frischen ländlichen Produkten aus der Region wartet der Bauernmarkt am Sonntag in Barmstedt auf

Foto: Peter Steenbuck / HA

Kaufleute laden zur 25. Ausgabe des Bauernmarktes am Sonntag in die Innenstadt ein. Viele Landwirte und Händler aus der Region dabei.

Barmstedt.  Der Barmstedter Bauernmarkt feiert an diesem Sonntag, 16. Oktober, ein kleines Jubiläum: Zum 25. Mal präsentieren Landwirte und Händler aus der Region ihre Pflanzen, Obst und Gemüse und andere Leckereien in der gesamten Innenstadt. 75 Stände sind angemeldet, kündigt Heike Brinckmann vom Handel- und Gewerbeverein Barmstedt (HGB) an, der den Bauernmarkt Anfang der 1990er-Jahre aus der Taufe gehoben hat, um der Bevölkerung einen bunten Markt mit frischen landwirtschaftlichen Produkten anzubieten. „Der Bauernmarkt hat Tradition, ist gut besucht und läuft fast von allein“, sagt die stellvertretende HGB-Vorsitzende.

Das Angebot ist vielfältig. Es reicht von selbstgemachter Marmelade, Blumen, Tee und Gewürzen über Wurst, Käse, Fisch- und Geflügelspezialitäten bis zu Kohlköpfen und leuchtenden Kürbissen. Auch Kunsthandwerk, Töpferwaren, Weidenprodukte, Wolle, Schaffelle, Bienenwachskerzen und Kinderkleidung können hier von 10 bis 17 Uhr probiert, gekauft und mit nach Hause genommen werden.

Zum Jubiläum hat sich der Veranstalter zudem ein Gewinnspiel ausgedacht. Den Hauptpreis spenden die örtlichen Stadtwerke, die den Gewinner ein Jahr lang für ihn kostenlos mit Strom versorgen. Weitere Preise sind Geschenkgutscheine von 100 und 250 Euro. Wer mitmachen will, muss an bestimmten Stationen einige Schätz- und Wissensfragen richtig beantworten.

Zudem laden die Geschäfte vom Marktplatz über die Reichen- bis zur Austraße von 12 bis 17 Uhr mit eigenen Aktionen und Sonderangeboten zu einem Einkaufsbummel auf dem verkaufsoffenen Sonntag ein.

Selbstverständlich ist auch für Getränke und Speisen gesorgt. Die Landfrauen des Vereins Barmstedt-Rantzau bieten ihren hausgemachten Kuchen an. Es kommt aber auch Deftiges wie Rübenmalheur, Erbsensuppe oder Bratwurst auf den Essenstisch. Der Erlös von frisch gepresstem Apfelsaft kommt dem Hilfsprojekt des Vereins „Taten statt Worte“ für ein Hilfsprojekt in Guatemala zugute, das dort arme Bauern unterstützt.

Die örtliche Bücherei beteiligt sich mit einem Bücherflohmarkt, der ausrangierte Medien für einen Euro das Kilo anbietet. Und damit auch die Kinder ihren Spaß haben, wird Peter Schuster aus Heede sie wieder zu Treckerfahrten einladen und der Kaninchenzuchtverein einen Streichelzoo einrichten. Kostenlose Parkplätze stehen ausreichend zur Verfügung.

Der Bauernmarkt rund um den Barmstedter Marktplatz ist am Sonntag, 16. Oktober, von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Die Geschäfte in der Reichenstraße sind von 12 bis 17 Uhr geöffnet.