Pinneberg
Rellingen

Tag der Regionen: Fest im Entdeckergarten

Rainer Reischuck vom Umwelthaus Pinneberg und Eva-Maria Dieckmann von der Gärtnerei Trifolia freuen sich auf den Tag der Regionen im Entdeckergarten

Rainer Reischuck vom Umwelthaus Pinneberg und Eva-Maria Dieckmann von der Gärtnerei Trifolia freuen sich auf den Tag der Regionen im Entdeckergarten

Foto: Marvin Mertens

In Rellingen wird über ökologische Landwirtschaft und Nachhaltigkeit informiert. Besucher können alte Apfelsorten probieren.

Rellingen.  Wie funktioniert solidarische Landwirtschaft? Und wie kann der Ackerbau nachhaltiger werden? Diese und viele weitere Fragen sollen beim Tag der Regionen beantwortet werden. An der bundesweiten Aktion beteiligt sich auch das Umwelthaus Pinneberg.

Im Entdeckergarten in Rellingen wird am Montag, 3. Oktober, ein großes Gartenfest gefeiert. Das Veranstaltungsmotto des Tages der Regionen lautet in diesem Jahr „Unsere Region in der einen Welt – miteinander, nachhaltig, krisenfest“. Das Gartenfest ist die einzige Veranstaltung zum Tag der Regionen im Kreis Pinneberg.

Zwischen 11 und 17 Uhr können Besucher sich im Garten an der Tangstedter Straße in Rellingen über Projekte der solidarischen Landwirtschaft informieren, wie beispielsweise Gemüsekisten, Gemeinschaftsgärten oder Partnerschaften zwischen Erzeugern und Verbrauchern. Die Besucher können außerdem alte Apfelsorten probieren, dazu gibt es auch eine Ausstellung. Wer möchte, kann seine eigenen Äpfel mitbringen und diese vor Ort zu leckerem Apfelsaft pressen lassen. Was nicht während der Veranstaltung ausgetrunken wird, können die Gäste mit nach Hause nehmen – also Flaschen nicht vergessen.

Ulf Rakelmann, Mitarbeiter im Team Zukunftstechnologie bei Hamburg Wasser, wird von 15 Uhr an einen Vortrag unter dem Titel „Terra Preta“ halten. Er widmet sich darin den indigenen Völkern im Amazonasgebiet. Diese wissen um die Kunst, fruchtbare Schwarzerde herzustellen. Eine Technik, die auch in der modernen Gesellschaft viele neue und nachhaltige Möglichkeiten für die Nutzung städtischer und ländlicher Abfälle eröffnet. Rakelmann beleuchtet das Thema auch mit Bezug auf die zunehmende Rohstoffknappheit, die Flächenversiegelung durch Bebauung und den voranschreitenden Klimawandel.

Wem während des Gartenfestes der Magen knurrt, der wird von Jens Clausen versorgt. Der Ernährungsberater, Koch und Wildkräuterkenner wird aus saisonalen und regionalen Gemüsen und Wildkräutern den einen oder anderen Gaumenschmaus zubereiten.

Die bundesweite Aktion Tag der Regionen soll Werbung für die Stärken der Regionen machen. Jedes Jahr werden rund um den Erntedanksonntag die Chancen regionaler Wirtschaftskreisläufe von Akteuren vor Ort präsentiert.

Tag der Regionen, Mo. 3.10., 11-17 Uhr, Tangstedter Straße 101, Rellingen