Pinneberg
Rellingen

Ein Benefizkonzert für Flüchtlingskinder

Foto: Andreas Daebeler / HA

In Rellingen erklingen am Freitag, 30. September, bissige Chansons und feine Lieder zu Gunsten junger Asylbewerber.

Rellingen.  Bissige Chansons und feine Lieder in barockem Ambiente genießen – und zugleich Gutes tun. Das ist am Freitag, 30. September, in der Rellinger Kirche möglich.

Dann werden etwa ein Dutzend Sänger aus dem Kreisgebiet in dem Gotteshaus auftreten, um Geld für Flüchtlingskinder zu sammeln. Platz ist in dem Prachtbau an der Hauptstraße genug, im Kirchenschiff stehen bis zu 600 Plätze zur Verfügung. „Da geht richtig was“, sagt Pastorin Iris Finnern.

Dank der exzellenten Akustik finden viele kirchenmusikalische Aktivitäten in der Rellinger Kirche statt. Dazu zählen etwa das Maifestival oder Konzerte des Schleswig-Holstein Musik Festivals. Zudem gibt es eine hauseigene Konzertreihe mit dem Titel 12x19.

Anlass des Chansonabends ist der bundesweite Tag des Flüchtlings. Die Einnahmen sind für Sozialprojekte gedacht, so soll etwa die Arbeit mit traumatisierten Kindern, die ihre Heimat verlassen mussten, finanziert werden.

Mit von der Partie sind etwa ein Dutzend Sängerinnen und Sänger. Am Klavier sitzt Erek Siebel. Stücke von Georg Kreisler, Bert Brecht, Friedrich Hollaender, Richard Germer, Reinhard Mey, Hildegard Knef und den Beatles werden erklingen. Auch manch Eigenkomposition wird zu hören sein. Gitarre und Akkordeon kommen ebenfalls zum Einsatz.

Das Konzert beginnt um 19 Uhr, Einlass ist bereits ab 18.30 Uhr. Eintritt wird nicht verlangt, um Spenden wird gebeten. Für Rellingens aus dem Amt scheidende Bürgermeisterin Anja Radtke wird der Chansonabend der letzte offizielle Termin sein. Sie hofft, dass möglichst viele Spenden zusammenkommen: „Die Unterbringung von Flüchtlingen haben wir gut bewältigt, jetzt muss es um Integration gehen“, sagt sie.

Benefizkonzert: 30.09., Kirche in Rellingen, Hauptstraße 27A, 19 Uhr (Einlass 18.30 Uhr). Spenden erbeten