Pinneberg
Elmshorn

Bund plant Millionenförderung für Radschnellweg

In den in der Beratung befindlichen Bundesverkehrswegeplan soll eine Förderung für Radschnellwege aufgenommen werden. Einen solchen plant die Kreis-SPD. Laut SPD-Bundestagsabgeordneten Ernst Dieter Rossmann haben sich für den Haushalt 2017 Politiker der Koalitionsparteien darauf verständigt, erstmals einen eigenen Titel in Höhe von 25 Millionen Euro für Radschnellwege zu schaffen. Für den verkehrspolitischen Sprecher der SPD-Kreistagsfraktion Ulrich Rahnenführer ein gutes Signal: „Das ist Rückenwind für unsere Pläne, jetzt die ersten Schritte für einen Radschnellweg von Elmshorn nach Hamburg festzuschreiben.“