Pinneberg
Tornesch

Tornescher ist im Land zweitbester Gärtner-Azubi

173 Auszubildende aus sieben gärtnerischen Fachrichtungen erhielten in Eutin Zeugnisse

Tornesch. 173 Gärtner und Werker aus sieben gärtnerischen Fachrichtungen haben auf dem Gelände der Landesgartenschau Eutin ihre Urkunde für eine erfolgreich bestandene Ausbildung erhalten. Auf eine besonders rosige Zukunft in seinem Berufszweig kann sich Nicolas von Holck freuen, der seine Ausbildung zum Landschaftsgärtner beim Unternehmen Matthias Mahncke Garten- und Landschaftsbau in Tornesch absolvierte. Unter allen Gartenlandschaftsbau-Auszubildenden des Landes erzielte der 37-Jährige – für ihn war es der zweite Berufsabschluss – den zweitbesten Abschluss mit der Gesamtnote 1,65. Für diese Leistung wurde er bei der Freisprechungsfeier geehrt.

Von den insgesamt 173 Nachwuchskräften in Schleswig-Holstein kommen 93 (54 Prozent) aus dem Bereich Garten- und Landschaftsbau. Die übrigen 80 Absolventen werden künftig als Obst- oder Gemüsebauer, Blumen- und Zierpflanzengärtner, Friedhofsgärtner, Staudengärtner oder in Baumschulen arbeiten. In Schleswig-Holstein erwirtschaften aktuell 2000 Gartenbaubetriebe mit 12.000 Arbeitskräften einen Jahresumsatz von etwa 820 Millionen Euro.

Nicolas von Holck will sich weiter spezialisieren: „Die Prüfung im Garten- und Landschaftsbau ist für mich die Basis für meine nun folgende Fortbildung zum geprüften Natur- und Landschaftspfleger. Mein Traum ist es, in der Biotopgestaltung zu arbeiten und so einen nachhaltigen Beitrag zum Naturschutz zu leisten“, sagt er.